1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Sturm-Sorgen vor dem Saisonstart

Sturm-Sorgen vor dem Saisonstart

Mit Sorgen im Sturm startet Fußball-Saarlandligist SV Hasborn morgen um 15.30 Uhr bei Aufsteiger SG Lebach-Landsweiler in die neue Saison. Nachdem Jan Klein sich verletzt hat, ist nur noch Fundu Kamu da.

Wer spielt beim Saisonauftakt des Fußball-Saarlandligisten SV Hasborn am morgigen Samstag um 15.30 Uhr bei der SG Lebach-Landsweiler im Sturm? Diese Frage beschäftigte Neu-Trainer Mathäus Gornik in den letzten Tagen. Ausgerechnet auf der Position, wo der Kader der Rot-Weißen am dünnsten besetzt ist, hat sich in der Saisonvorbereitung ein wichtiger Spieler verletzt. Jan Klein (vergangene Saison elf Treffer) zog sich am 17. Juli beim Test gegen den rheinland-pfälzischen Landesligisten SV Steinwenden (1:2) einen Syndesmoseband-Riss zu. Bis zu drei Monate wird der 26-Jährige seinem Club fehlen. "Der Ausfall von Jan trifft uns natürlich", sagt Gornik.

Nun steht ihm für die Offensive mit Neuzugang Fundu Kamu (1. FC Riegelsberg) nur ein gelernter Stürmer zur Verfügung. Es scheint also gut möglich, dass Kamu gegen Lebach von Beginn an vorne ran darf. Zumal der 31-Jährige bislang einen guten Eindruck hinterließ. "Fundu hat mich positiv überrascht. Er hängt sich in jedem Training und in den Testspielen voll rein", lobt Gornik.

Möglich scheint aber auch, dass der Hasborner Übungsleiter einen anderen Spieler zum Stürmer umfunktioniert. In Freundschaftsspielen hat er beispielsweise die Defensiv-Akteure Nicolas Wilhelm und Nico Küss in der Sturmspitze getestet. Neben Klein wird Hasborn beim Saisonauftakt in Lebach Defensiv-Allrounder Mischa Theobald fehlen. Er befindet sich nach einer Fußoperation erst im Aufbautraining.

Trotzdem ist Gornik optimistisch, dass sein Team beim Neuling erfolgreich in die Runde starten wird. "Ich bin zufrieden mit unserer Vorbereitung und wir haben natürlich Ambitionen, diese Partie zu gewinnen", erklärt der SV-Coach. Den Gegner ließ er bei dessen 7:0-Testspielsieg gegen den von Ex-Hasborn-Trainer Georg Müller trainierten Landesligisten SG Neunkirchen-Selbach beobachten. "Ich habe schon eine Idee, wie wir sie schlagen können", sagt der 27-Jährige.

Wie diese Idee aussieht, wollte Gornik natürlich vor der Partie nicht verraten, ebenso wenig, welcher der acht Neuzugänge von Beginn an auflaufen wird. Torwart Christian Reiter und Gornik selbst scheinen aber gesetzt. Dazu dürfen sich wohl vor allem noch Kamu und Steven Bruni Hoffnungen auf einen Einsatz machen.

Bereits vier Tage nach der Partie in Lebach steht für Hasborn übrigens das erste Saison-Heimspiel auf dem Programm. Am Mittwoch, 3. August, empfängt der SV um 19 Uhr den SC Brebach im Waldstadion.

Zum Thema:

Auf einen Blick Die Zu- und Abgänge des SV Hasborn : Zugänge: Mathäus Gornik (Saar 05), Christian Reiter (FC Noswendel Wadern), Steven Bruni (TuS Steinbach), Fundu Kamu (1. FC Riegelsberg), Stefan Steinbeck (U19 SV Saar 05), Matthias Thul (U19 SG St. Wendel-Ostertal), Michael Rauber, Fabian Schug (beide eigene Jugend). Abgänge: Rico Altmeyer, Christopher Knapp (beide SG Neunkirchen-Selbach), Mathias Zimmer (SG Thalexweiler-Aschbach), Fabian Scholler (TuS Nohfelden), Christoph Molitor (FC Wadrill), Julian Peiffer (SF Güdesweiler), Tim Alt (berufsbedingte Pause). sem