1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Stimmung wie auf einem Pop-Konzert

Stimmung wie auf einem Pop-Konzert

Die Kappensitzung der Spätzünder Scheuern fand am Samstagabend vor restlos ausverkauftem Haus in der Mehrzweckhalle des Tholeyer Gemeindeteils statt. Binnen einer Stunde waren alle Tickets im Vorverkauf abgesetzt worden.

"Die Halle ist ausverkauft" prangte in großen Lettern am Samstagabend an der Tür zur Scheuerner Mehrzweckhalle. Keine Chance also für kurzentschlossene Karnevals-Freunde, noch ein Ticket zur Kappensitzung der Spätzünder Scheuern zu ergattern.

"Binnen einer Stunde hatten wir im Vorverkauf alle Tickets weg", berichtete Sitzungspräsident Udo Graf. Nichts Neues in Scheuern : "Das ist schon seit Jahren so. Stellenweise warten die Leute beim Vorverkauf schon um halb neun draußen, obwohl dieser erst um elf Uhr beginnt", erzählt Graf. Ein Andrang also wie bei einem Pop-Konzert.

Und mindestens genauso gut wie bei einem Pop-Konzert war auch die Stimmung unter den weit über 200 Gästen in der Narhalle. "Das Publikum ist richtig gut mitgegangen. In der zweiten Hälfte der Sitzung haben die Leute sogar auf den Tischen und den Stühlen gestanden", freute sich Graf. Und auch als der offizielle Teil der Sitzung um kurz vor ein Uhr morgens zu Ende war, hatten die Scheuerner Narren noch nicht genug. Gerüchten zufolge machten sich die letzten Besucher erst auf den Nachhauseweg, als es draußen schon hell war.

Begonnen hatte die Jubiläums-Kappensitzung - seit 3x11 Jahren laden die Spätzünder zur Sitzung ein - einige Stunden vorher mit dem Einmarsch des Prinzenpaares Kai I. und Aline I. Mit den Worten "Auf dass die Stimmung findet keinen Stopp - ein dreifach donnerndes alleh hopp", begrüßten die närrischen Regenten ihre Untertanen. Kai und Aline begrüßten dabei schon zum zweiten Mal als Prinzenpaar die Scheuerner Jecken . Denn schon im Vorjahr hatten die beiden das närrische Volk regiert. "Wer uns jetzt noch net kennt, der hat die letschd Faasend komplett verpennt", meinte Prinz Kai dann auch lachend.

Anschließend gab es ein vierstündiges, abwechslungsreiches närrisches Feuerwerk aus Büttenreden, Tänzen und Musikstücken. Erstmals in der Bütt war dabei beispielsweise der 12-jährige Marvin Dostert, der von den Leiden der Familie eines abnehmwilligen Vaters berichtete. Allerlei Amüsantes aus dem Dorfleben verriet Ulli Meiser als tratschende Putzfrau. Von Ausbruchsversuchen aus dem Überrother Hundehäuschen oder geklauten "Kirwe-Hannes" im benachbarten Dörsdorf wurde da berichtet.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Darsteller: Büttenreden: "Dorftratsch" (Ulli Meiser), "Papa macht Diät un mir holle ab" (Marvin Dostert), "Der en un der anner" (Klaus Herrmann und Clemens Bach), "Barbett vom Jmbo-Jet" (Nicole Haupert), "Hildegard von der Schlawerie (Klaus Herrmann). Tänze: Gardetanz der aktiven Garde Scheuern , "Schön war die Zeit" - Tanz der "No Name Überroth", Tanz "Fairy Tales" der Dancing Beans, Showtanz "Alice im Wunderland" der Wetterhexen Überroth, Männerballett der Spätzünder "Helden der See", Showtanz "Underworld" der aktiven Garde Scheuern .Musikalische Gestaltung: Musikverein Harmonie Scheuern unter Leitung von Ralf Kartes, die Ritzelberger Schnitzeljäger (Guido Lauck, Nicolas Lauck, Alegra Bartniki, Arnold Schmitt, Udo Graf). Prinzenpaar: Kai I. (Kai Deller) und Aline I. (Aline Hornetz) im zweiten Regentschaftsjahr. Sitzungspräsident: Udo Graf. Sitzungspräsidentin: Ulli Meiser. sem