Spende Inner Wheel Schaumberg-Saar an Waderner Tafel

Spende : Frauenclub spendet Geld an Tafel

Die Clubpräsidentin überreichte einen Scheck über 1000 Euro. Das Geld soll für Büchergutscheine für Kinder ausgegeben werden.

Einige nette Damen statteten dieser Tage der Waderner Tafel einen Besuch ab. Sie kamen aber nicht mit leeren Händen, wollten auch nicht einkaufen, sondern zeigten sich äußerst spendabel. Passend zum bevorstehenden Osterfest überreichten sie an die Leiterin der Tafel, Daniela Schmitt-Müller, einen Scheck über 1000 Euro. Die großzügigen Frauen sind Mitglieder der Organisation Inner Wheel Schaumberg-Saar, die im Januar 2001 ins Leben gerufen wurde. Derzeit gehören dem Club 17  Mitglieder an, die sich einmal monatlich in ihrem Clublokal in Tholey treffen. „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, Freundschaften zu pflegen, Projekte und andere soziale Aktivitäten sowie Vorträge zu Themen aus der Politik, Wirtschaft, Medizin und Kultur zu organisieren“, stellte Rosemarie Bauer, die aktuelle Clubpräsidentin ihre Organisation und Ziele vor.

„Bei unserer Arbeit steht grundsätzlich das eigene persönliche Einbringen im Mittelpunkt, dazu organisieren wir Benefizveranstaltungen oder sammeln Spenden für einen sozialen Zweck“, hob Bauer hervor. So kam die übergebene Spende bei einer Aktion vor Weihnachten im Globus Losheim zusammen Dort verschenkten die Clubmitglieder an die Kunden Kerzen und erhielten zum Dank Spenden. „Diese Aktion kam bei der Käuferschaft gut an und brachte uns diesen Tausender ein, den wir gerne für die Kinder der Tafel heute überbringen“, berichtete Bauer bei der Spendenübergabe.

Neben den vielen ehrenamtlichen Helfern freute sich vor allem Leiterin Schmitt-Müller über diese großzügige Geste. „Wir werden wohl Büchergutscheine für  Kinder erwerben, um ihnen damit eine persönliche Freude bereiten zu können. Bücher sind persönliches Eigentum, helfen vor allem unseren ausländischen Mitbürgern, die deutsche Sprache besser zu erlernen“, sagte die Leiterin.

Derzeit werden bei der Waderner Tafel etwa 150 bis 160 Familien mit rund 450 Personen, davon etwa 210 Kinder, betreut..

Mehr von Saarbrücker Zeitung