SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf Erst Papa – und dann Aufstiegsheld

Wahlschied/Scheuern/Steinbach · Nach fünf Tagen wurde aus Frust Freude: Die Fußballer der SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf siegten im Aufstiegsspiel zur Verbandsliga gegen Blieskastel-Lautzkirchen. Für André Dalphin war es der krönende Abschluss einer besonderen Woche.

 Auf sie mit Gebrüll: Torhüter Andre Friedrich wirft sich in die jubelnde Menge. Die SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf feierte nach drei vergebenen Matchbällen zum Meistertitel nun den Aufstieg als Vizemeister.

Auf sie mit Gebrüll: Torhüter Andre Friedrich wirft sich in die jubelnde Menge. Die SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf feierte nach drei vergebenen Matchbällen zum Meistertitel nun den Aufstieg als Vizemeister.

Foto: Thomas Wieck

Betrieben die Fußballer der SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf da etwa Etikettenschwindel? Die SG hatte am Freitag gerade vor 850 Zuschauern in Wahlschied das Aufstiegsspiel zur Fußball-Verbandsliga Nord/Ost gewonnen – mit 5:2 (3:0) gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen. Gejubelt wurde aber vor einem riesigen Plakat. Auf dem war auf den ersten Blick in Großbuchstaben. „Meister Landesliga Nord“ zu lesen. Dabei hatte die SG fünf Tage zuvor durch ein 2:2 zu Hause gegen den SV Habach die Tabellenführung am letzten Spieltag verspielt. Meister wurde die SG Bostalsee (wir berichteten). Doch bei genauerem Hinsehen war zu erkennen, dass vor dem Wort Meister noch klein „Vize-„ geschrieben war.