1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Schickes Design führt in die Zukunft

Schickes Design führt in die Zukunft

Im Frühjahr wurde die Baugrube im Gewerbegebiet Hanacker in Theley ausgehoben. Jetzt konnte für das neue Verwaltungsgebäude der Backes Bauunternehmung bereits Richtfest gefeiert werden. Und das nur wenige Meter vom alten Firmensitz entfernt.

Beim Betreten des Rohbaus zieht sie sofort alle Blicke auf sich: die in Stahl-Beton-Bauweise gefertigte Wendeltreppe, die vom Erdgeschoss in die oberen Stockwerke führt. "Das ist Kunst am Bau", schwärmt Hermann Backes vom Vorstand der Backes Bauunternehmung. "Die Treppe ist unser Museum."

Entlang der steinernen Rundungen wird der Blick nach oben gelenkt - auf den strahlend blauen Himmel und die Richtkrone, die mit farbigen Bändern geschmückt und an einem Kran befestigt, über dem Gebäude zu schweben scheint. Diesen Ausblick werden die 80 Mitarbeiter, die den neuen Verwaltungssitz der Backes Bauunternehmung beziehen werden, auch nach Fertigstellung genießen können. Denn an dieser Stelle wird ein Glasdach eingezogen. Glas spielt insgesamt eine wichtige Rolle. Viele Fenster, im Erdgeschoss sogar bodenhoch, werden eingebaut. "Ein Verwaltungsgebäude nach modernsten energetischen Ansprüchen", fasst Backes zusammen. 36 Büros sind in dem dreigeschossigen Gebäude angedacht. Eine Nutzfläche von 1800 Quadratmetern steht zur Verfügung.

Seit 84 Jahren gibt es das Familien-Unternehmen Backes Bau, das am Übergang auf die dritte Generation steht. Aktuell sind die Mitarbeiter nur wenige Meter vom Neubau entfernt im Theleyer Gewerbegebiet Hanacker untergebracht.

Das Verwaltungsgebäude von 1975 steht ein bisschen glanzlos hinter dem modernen Nachfolger. "Es ist komplett sanierungsbedürftig", urteilt Backes. Um die nötigen Arbeiten auszuführen, hätten die Büros in Container ausgelagert werden müssen. Das allein hätte Kosten von 200 000 Euro verursacht. Daher habe sich das Unternehmen für den Neubau entschieden. Es gibt aber noch einen zweiten Grund, der laut Backes dafür gesprochen habe: "Wir glauben an die Zukunft der Firma." In seiner Ansprache anlässlich des Richtfestes bekräftigte Backes auch seine Verbundenheit zur Gemeinde Tholey. "Aufträge in Höhe von 700 000 Euro haben wir an ortsansässige Firmen vergeben." Insgesamt kostet das neue Verwaltungsgebäude etwa 4,5 Millionen Euro.

Und was wird nach dessen Fertigstellung aus dem alten? Auf diese Frage hatte Hermann Backes noch keine konkrete Antwort parat. Abriss oder Weiternutzung - beides sei denkbar, eine Entscheidung noch nicht getroffen.

Zum Thema:

Blick auf das neue Verwaltungsgebäude in Theley. Fotos: B&K

Auf einen Blick Bauingenieur Josef Backes gründete 1932 die J. Backes Bauunternehmung. Der Kleinbetrieb von damals ist inzwischen Teil der Backes AG. Diese wurde 2009 gegründet, um Unternehmen aus der Baubranche zu einem Gesamtkonzept zu bündeln. Dazu gehören auch die Firmen Diessler Tief- und Straßenbau sowie Wolff Tief- und Straßenbau . 350 Beschäftigte zählt die Backes AG. evy