1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Schaumberg-Kalender ab sofort in der Gemeinde Tholey erhältlich

Schaumberg-Kalender ist erschienen : Die schönen Seiten des Zuhausebleibens

Sieger des achten Fotowettbewerbs stehen fest – 13 Aufnahmen haben es in den neuen Tholeyer Bilder-Kalender geschafft.

„Die Qualität der Bilder ist einzigartig, darum ist sehr schade, dass wir momentan den Siegern nicht wie gewohnt während einer Preisverleihung danken können“, sagte Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) zum Abschluss des Fotowettbewerbs, zu dem der Historische Verein zur Erforschung des Schaumberger Landes und die Gemeinde Tholey in diesem Jahr bereits zum achten Mal geladen hatten.Für den Wettbewerb konnten die Fotografen maximal vier Ansichten aus der Gemeinde Tholey einreichen.

Aus den 109 Bildern von 31 Teilnehmern wählten Carl Diether Heringer vom Historischen Verein zur Erforschung des Schaumberger Landes, Niko Leiß, ebenfalls vom Historischen Verein, Margit Mrziglod-Leiß und der Fotograf Carsten Schröder schließlich die 13 Siegerfotos aus. Diese werden wie in jedem Jahr in einem Foto-Kalender veröffentlicht.

„Zuhause zu bleiben ist in Corona-Zeiten nicht nur ein notwendiges Übel, sondern es kann auch seine schönen Seiten haben. Das zeigt beispielhaft der Schaumberg-Kalender, den die Jury aus den besten Fotos des Wettbewerbs zusammen gestellt hat“, sagte Niko Leiß.

Die Siegerfotos stammen von Reinhard Dewes, Anton Didas, Kai Grausam, Manuela Hübner, Sigrid Klein, Elke Kunz, Karin Meier, Marion Müller, Elke Neis und Winfried Simon.

„Sie zeigen abwechslungsreiche Motive aus den Ortsteilen der Schaumberggemeinde Tholey passend zu den jeweiligen Jahreszeiten und belegen eindrucksvoll, dass es zuhause auch sehr schön sein kann“, so das Fazit der Jury.

Der Reinerlös des Kalenders dient zur Finanzierung des Museums „Theulegium“ in Tholey, dessen Betrieb für den Historischen Verein in diesem Jahr besonders schwer aufrecht zu erhalten ist. Infolge von mehrfachen Schließungen durch die Corona-Pandemie und damit verbundenem Wegfall von Eintritts- und Führungsgeldern ist man bei weiterlaufenden Kosten vor allem auf den Verkaufserlös des Kalenders und auf Spenden angewiesen, teilt ein Sprecher der Gemeinde Tholey weiter mit.

Der Kalender kann für 14,90 Euro bei der Hirschapotheke Tholey, bei Mode Busse Tholey, bei der Podologin Sigrid Dewes, im Besucherzentrum der Abtei (nach der Wiedereröffnung), bei Kunstgenuss am Kloster Sabine Caspar und bei allen Filialen der Bäckerei Bost im Schaumberger Land  und  im Museum Theulegium, sobald es wieder geöffnet hat, erworben werden.

 Hermann Josef Schmidt (von links), Carsten Schröder, Carl Diether Heringer, Niko Leiß.
Hermann Josef Schmidt (von links), Carsten Schröder, Carl Diether Heringer, Niko Leiß. Foto: ehü/Gemeinde Tholey

www.tholey.de