Sandstein-Obelisk zu Ehren von Dr. Rainer Wicklmayr eingeweiht

Einweihung : Obelisk ehrt den Gründungsvater

Sandstein-Obelisk zu Ehren von Rainer Wicklmayr auf dem Hofgut Imsbach bei Theley eingeweiht.

„Schützt die Natur“, so ist der Titel der Inschrift auf dem Sandstein-Obelisk, die sich  Rainer Wicklmayr selbst gewählt hat. Zu dessen Ehren steht der Obelisk im Landschaftspark des Hofguts Imsbach in Theley, an der Schnittstelle der Imsbach-Promenade und dem Weg nach Selbach. Auf der Bronzetafel steht zu lesen: „Zu Ehren von Dr. Rainer Wicklmayr, Gründungsvater der Naturlandstiftung Saar, errichtet 2018 von der Naturlandstiftung Saar im 42. Jahr ihres Bestehens.“

Der 1929 in Itzehoe geborene Wicklmayr ist der letzte noch lebende Gründer der Naturlandstiftung Saar und gleichzeitig ihr Ehrenvorsitzender. Vor dem Hintergrund der starken Zersiedelung der saarländischen Landschaft setzt sich Wicklmayr auch heute noch für die Rückgewinnung naturnaher Landschaftsräume durch Rückbau störender baulicher Anlagen ein.

Umweltminister Reinhold Jost (SPD) in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Naturlandstiftung zeigte sich dankbar für den Regen, der bei der offiziellen Vorstellung der Plakette vorherrschte, da ihn die Natur ganz dringend brauche. Er dankte insbesondere der Gemeinde Tholey und Bürgermeister Herrmann Josef Schmidt (CDU) für die gute Zusammenarbeit mit der Naturlandstiftung im Landschaftspark am Hofgut Imsbach. Der weit in die napoleonische Zeit zurückgehende Gedanke des Landschaftsparks sollte noch einmal sichtbar und vor allem als Teil der Natur und der Natürlichkeit erlebbar gemacht werden. Auch solle der Landschaftspark ein Lernort sein, damit die Menschen erfahren, wie sich Natur auch wieder ein Stück weit zurück entwickeln kann bei gleichzeitiger landwirtschaftlicher und touristischer Nutzung.

Das Hofgut Imsbach Lapointe ist ein touristisches Highlight geworden, so der Minister, und soll es auch zukünftig noch stärker sein. Künftig sollen bis zu 350 Hektar zugänglich und erlebbar gemacht werden, richtetet Minister Jost den Blick in die nahe Zukunft. Dies sei auch ein Verdienst von Rainer Wicklmayr. Dieser konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht der Ehrung beiwohnen.

Der Technischer Geschäftsführer der Naturlandstiftung Saar, Eberhard Veit, inspiziert gemeinsam mit Bürgermeiser Hermann Josef Schmidt die Plakette. Foto: Ralf Mohr

Stellvertretend erklärte das Vorstandsmitglied der Naturlandstiftung, Aribert von Pock, dass das Hofgut Wicklmayr sehr am Herzen liege. Dies sei ein einzigartiges Ensemble auf deutschem Boden. Auch Bürgermeister Schmidt würdigte das Engagement von Wicklmayr als maßgeblich für den Erfolg des Landschaftsparks und des Hofgutes. Trotzdem sei die Schönheit des Landschaftsparks noch nicht in dem Maße bei der saarländischen Bevölkerung angekommen, wie es das Hofgut verdient hätte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung