Sängerchor 1875 prägt öffentliches Leben in Theley

Sängerchor 1875 prägt öffentliches Leben in Theley

Der Theleyer Sängerchor hat zurzeit 20 Sänger, die unter der Chorleitung von Andreas Schäfer überwiegend mehrstimmige Volksliedsätze singen, neue Literatur und auch ältere Weisen.

In der Jahresschlussversammlung ehrte der Vorsitzende Heribert Gilla Erhard Atz für besondere Verdienste. Er war 30 Jahre lang, von 1987 bis 2017, ein eifriger, zuverlässiger und verantwortungsvoller Notenwart. Er betreute das Notenarchiv, stellte für die Chorproben in Zusammenarbeit mit dem Chorleiter das nötige Liedgut bereit und besorgte für zahlreiche Auftritte die Notenmappen mit den erforderlichen Liedsätzen. Darüber hinaus singt Erhard Atz seit 1954 im Theleyer Männerchor.

Er gehörte 30 Jahre lang dem Vorstand an, davon trug er mehr als 22 Jahre als stellvertretender Vorsitzender Verantwortung in der Vereinsleitung. Eine weitere Ehrung galt Atz als Sänger sowie auch Alfons Haupenthal für eifrigen Probenbesuch. Sie nahmen im vergangenen Jahr an allen 37 Chorproben teil.

Der Vorsitzende dankte den Sängern für ihr Engagement, Andreas Schäfer und seinem Stellvertreter Rudolf Schäfer für hervorragende Chorleitung und dem gesamten Vorstand für gute Zusammenarbeit. Nach den Berichten des Vorsitzenden Heribert Gilla, des Geschäftsführers Peter Barth und des Schatzmeisters Rudolf Schäfer erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Der bisherige Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Die Jahresplanung 2017 sieht vor, dass der Sängerchor 1875 Theley mit elf öffentlichen Auftritten am kulturellen Leben in Theley teil nimmt. Dazu sei im Hinblick auf das hohe Durchschnittsalter die Werbung neuer Sänger ein dringliches Anliegen.