1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Saarlandliga: Hasborn mitten im Abstiegskampf

Saarlandliga: Hasborn mitten im Abstiegskampf

Jetzt wird es allmählich eng für den SV Hasborn! Der Fußball-Saarlandligist verlor am Samstag vor 350 Zuschauern in Besseringen mit 0:2 beim SV Mettlach und befindet sich nun mitten im Abstiegskampf. Zwar sind die Rot-Weißen weiter Tabellenzwölfter, allerdings nun punktgleich mit dem Drittletzten aus Mettlach.

Nur einen einzigen Zähler holte das Team von Trainer Mathäus Gornik aus den letzten acht Begegnungen. "Das ist momentan kein schönes Gefühl. Weder für die Mannschaft noch für mich", hadert Gornik. "Dabei kann ich niemand einen Vorwurf machen. Jeder gibt Gas, aber es fehlt im Moment das Selbstvertrauen."

Die Partie in Besseringen begann bereits schlecht für Hasborn. Schon nach fünf Minuten musste Kapitän Thomas Holz mit Adduktoren-Problemen raus. Nur wenig später war die Partie auch für Karsten Rauber vorzeitig beendet: Muskelfaserriss.

Trotzdem war Hasborn in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft. "Wir hätten zur Pause führen müssen", fand Gornik. Doch Jan Klein scheiterte zwei Mal in aussichtsreicher Position, einem Treffer von Matthias Thul wurde die Anerkennung verweigert. Thul soll im Luftkampf Mettlachs Schlussmann Damir Becker behindert haben. "Meiner Meinung nach war das Tor regulär. Der Torwart ist mit einem eigenen Mitspieler zusammengeprallt", ärgerte sich Gornik.

Im zweiten Durchgang konnte seine Mannschaft nicht mehr an die gute Vorstellung der ersten Hälfte anknüpfen. Trotzdem sah es lange so aus, als könnten die Gäste zumindest einen Punkt entführen. Bis zur 79. Minute: Da segelte eine Freistoß-Hereingabe von Michael Burger zum 1:0 für die Gastgeber ins Netz. Zwei Minuten danach machte Andreas Becker mit dem 2:0 den Sack zu.