Modellprojekt: Rote Farbtupfer sollen Tholeys Ambiente verbessern

Modellprojekt : Rote Farbtupfer sollen Tholeys Ambiente verbessern

(evy) Mit ein bisschen Farbe lassen sich leicht Akzente setzen, wird die Umgebung gleich freundlicher. Das hat sich auch die Gemeinde Tholey gedacht und für sich – sozusagen als Markenzeichen – die Farbe rot ausgesucht. In den beiden größten Orten der Gemeinde, Tholey und Theley, stehen bereits Mitfahrerbänke in der Signalfarbe. Für Farbakzente in allen Dörfern sorgen jetzt auch rote Blumenkübel. 60 an der Zahl sind laut Information aus dem Tholeyer Rathaus vor Gebäuden, an Straßen und Wegen aufgestellt. Beschafft werden die Kübel von der Gemeinde, die sie dann zum Selbstkostenpreis an Hausbesitzer abgibt. Wie diese die roten Töpfe gestalten, bleibt dem individuellen Geschmack überlassen.

Das Aufstellen der Blumenkübel ist Teil des Projektes „Atmosphären-Check“ (wir berichteten). Vor einem Jahr wurde das Modellprojekt im Saarland in der Gemeinde Tholey und der Stadt Homburg gestartet. Es geht dabei, wie der Name schon verrät, um die Atmosphäre eines Ortes und jene Faktoren, die darüber entscheiden, ob sich Besucher wohlfühlen oder nicht. Zusammen mit einer Tourismusexpertin ging es damals für Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) und die Ortsvorsteher der Dörfer Tholey und Theley auf Tour – immer mit der Frage im Kopf: Wo stimmt das Ambiente und wo nicht? Dabei sind einige Ideen entstanden, so auch das Setzen der Farbakzente in Rot mit Hilfe der Blumenkübel.