Pre-Opening-Party auf der Schaumberg-Alm bei Tholey

Pre-Opening-Party in Tholey : Testlauf für die neue Schaumbergalm

Bei einer Pre-Opening-Party erhielten die Gäste einen Vorgeschmack auf das neue gastronomische Angebot.

Die neue Schaumbergalm nimmt Fahrt auf. Mit einer Pre-Opening-Party am Donnerstag präsentierten die neuen Betreiber der Schaumbergalm, die Manin-Gruppe, zahlreichen Gästen aus dem Landkreis St. Wendel und darüber hinaus ihr beinahe vollendetes Werk. Und was Klaus Körner und Cornel Hahnenberg seit März auf dem Schaumberg geschaffen haben, kann sich sehen lassen. Beim Betreten der neuen Alm weitet sich der Blick in einen rustikal im alpenländischen Flair gestalteten Wirtsraum, der auf 200 Quadratmetern knapp 200 Gäste Platz bietet. Beim Eintritt erhält jeder Gast der Vor-Eröffnungs-Party als Willkommensgabe ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift „Schaumberg-Alm“.

Mit viel Liebe zum Detail wurde der Wirtsraum gestaltet. Bilder mit Tieren der Alpenwelt, Schneeschuhe, alte Skier und Kuhglocken komplettieren das Erscheinungsbild. Pia und Bernd Schüßler aus Eisen sind begeistert: „Uns gefällt das in dieser Gegend einzigartige Projekt hier auf dem Schaumberg. Das hat Zukunft. Was Hahnenberg macht, hat Hand und Fuß.“ Für Manin-Geschäftsführer Cornel Hahnenberg geht mit der Schaumberg-Alm ein Traum in Erfüllung, denn er wollte immer eine Location haben, in der er auch selbst Musik machen kann. Bei der Pre-Opening-Party, die zugleich seine Feier zum 40. Geburtstag war, spielte dann auch seine Blaskapelle Mährische Freunde auf der Bühne. Bei der Begrüßung ihrer Gäste ließen Klaus Körner und Cornel Hahnenberg nochmals die Entwicklungsgeschichte ihrer Alm Revue passieren. Klaus Körner: „Als wir im November mit den Gemeindevertretern zusammen saßen, um über die Alm zu sprechen, bat ich alle, die Augen zu schließen und fragte: ‚Was seht ihr?’ Schnell war das Bild einer typischen Alm da. Die Schaumbergalm ist für uns ein Haus, in dem sich alle Generationen treffen sollen.“

Für alpenländische Stimmung sorgte an diesem Abend keine Geringere als die Hauskapelle des Hofbräuhauses in München, die Obermüller Musikanten. Mit alpenländischer Volksmusik und typischer Wirtshausmusik brachten die Musiker die Gäste zum Schunkeln. Böhmische Blasmusik vom Feinsten servierte zwischendurch Trompetenstar Vlado Kumpan. Auch Monika Winkler aus Dudweiler war begeistert vom Hüttenflair: „Mich hat es sehr überrascht, was hier entstanden ist. Das ist sehr schön geworden. Alles ist authentisch und sehr identisch mit der Vorstellung, die man von Hütten im bayrischen Raum hat.“

Eine Besucherin ließ an diesem Tag immer wieder mit glänzenden Augen den Blick durch die Hütte schweifen. Karin Hahnenberg, die Mutter von Cornel Hahnenberg, ist mächtig stolz auf ihren Sohn: „Das Hüttenprojekt war ihm und Klaus eine große Herzensangelegenheit. Sie wollten etwas Bodenständiges mit alpenländischem Flair schaffen.“ Auch Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) ist höchst zufrieden, was das Gastronomen-Duo auf dem Berg oberhalb von Tholey geschaffen hat: „Unsere neue Schaumbergalm kommt sehr authentisch rüber. Das dürfte ein gastronomischer Höhepunkt in unserer Region sein und eine schöne Anlaufstelle für viele Begegnungen.“

Das Manin-Gastronomen-Duo Klaus Körner und Cornel Hahnenberg begrüßt seine Gäste. Foto: Marion Schmidt

Die Schaumbergalm wird am Sonntag, 14. Juli, eröffnet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung