Nikolaus-Warken-Gedenktag 2018

Gedenktag : Erinnerungen mit Festprogramm an Nikolaus Warken

Industriegewerkschaft erinnert mit Festprogramm an Nikolaus Warken.

Die Ortsgruppe Eckstein der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) lädt am Montag, 30. April, zum dritten Nikolaus-Warken-Gedenktag (Eckstein) ein. Der Gedenktag beginnt um 10.30 Uhr im Rechtsschutzsaal, Haus der Solidarität, Hofstraße 49, in Bildstock. Dazu gibt es um 10 Uhr ab Hasborn (Denkmal Römerstraße) einen kostenlosen Bustransfer für maximal 50 Personen.

Nikolaus Warken war ein deutscher Bergmann, Streikführer bei Arbeitskämpfen im Saarrevier sowie von 1889 bis 1893 Vorsitzender des Rechtsschutzvereins für die bergmännische Bevölkerung des Oberbergamtsbezirks Bonn.

Es wurde ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Unter anderem tritt in Bildstock der Stand-Up-Künstler Moritz Neumeier auf und präsentiert Auszüge aus seinem aktuellen Programm. Um 13 Uhr ist eine Fahrt nach St. Ingbert mit einer Führung im Rischbachstollen geplant. Um 16 Uhr wird Nikolaus Warken am Denkmal Römerstraße in Hasborn gedacht. Für Musik sorgen das Duo „Eckstein“ (Roland Helm und Michael Geib) und der Musikverein Lyra Hasborn. Die Teilnahme am Warken-Gedenktag ist kostenlos.

Anmeldungen zum Gedenktag bei Viktor Schug, Telefon (0173) 5 35 78 63 und per E-Mail an mitbestimmung@arbeitskammer.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung