Neue Wasserleitung in Überroth

Investition : Versorgungssituation weiter verbessert

Wasser- und Energieversorgungswerk verlegt neue Hauptwasserleitung im Bohnental.

Um die Versorgungssicherheit des Ortsteils Überroth zu erhöhen, hat die Wasser- und Energieversorgung Kreis St. Wendel (WVW) eine neue Hauptwasserleitung im Bohnental verlegt. „Die alte Leitung war bereits 62 Jahre alt und störanfällig geworden“, erklärt ein Sprecher der WVW. Die Leitung, die mit Trinkwasser aus dem Hochbehälter Scheuern gespeist wird, verläuft auf einer Länge von 525 Metern unter dem Fuß- und Radweg zwischen Scheuern und Überroth. Am Ortsausgang von Scheuern wurde zudem ein großer Schacht gebaut, in dem die nach Überroth fließende Wassermenge gemessen wird. „Rohrbrüche im Ortsnetz von Überroth können mit dieser Information frühzeitig erkannt werden“, sagt der Sprecher. Bei den Arbeiten hat auch die Energis Netzgesellschaft ein neues Mittelspannungskabel sowie ein Telekommunikations-Leerrohr verlegt. Durch diese Maßnahme wird teilweise die Mittelspannungsfreileitung durch Kabel ersetzt und ist ein weiterer Baustein zur Realisierung des Mittelspannungszielnetzes. Zudem sei der viel genutzte Fuß- und Radweg in voller Breite erneuert worden, die entsprechenden Mehrkosten hat die Gemeinde Tholey übernommen.

Wie es in der Mitteilung heißt, erstreckten sich die Bauarbeiten über vier Monate von April bis Juli. Insgesamt wurden rund 300 000 Euro in die Maßnahme investiert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung