1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

„Lichter im Advent“ in Hasborn-Dautweiler

Markt in Hasborn-Dautweiler : Lichter im Advent und ein echter Nikoklaus

„Lichter im Advent“ erstrahlten in Hasborn-Dautweiler vor den Vereinsheimen des Obst- und Gartenbauvereins (OGV), des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und der Feuerwehr. Seit 2013 veranstaltet die Vereinsgemeinschaft jedes Jahr eine vorweihnachtliche Gemeinschaftsaktion.

Vor dem Platz der Vereinsheime haben deren Mitglieder weihnachtlich dekorierte Holzhütten aufgebaut. Hier werden die Besucher mit weihnachtlichen Leckereien verwöhnt.

Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk aus der Region ist, wird hier auch fündig. Vor allem die kleinen Futterhäuschen, die eine Mitarbeiterin des DRK in ihrer eigenen Hobbywerkstatt geschreinert hat, finden reißenden Absatz. Ein großer Weihnachtsbaum schmückt den Platz. Mit weihnachtlichen Klängen kündigt der Musikverein Lyra die Ankunft des von den Kindern mit Spannung erwarteten Nikolauses an. Dass dieser im Ort wohl bekannt ist, verrät die persönliche Begrüßung vieler Besucher. So ist der Nikolaus von Hasborn gar ein wahrer „Nikoklaus“. Denn in diesem Jahr mimte Klaus Backes vom Theaterverein Edelweiß den guten Mann. „Jede kleine und gute Tat wird im großen Buch des Nikolauses notiert. Unterstützt heute die Vereine, denn es ist für einen guten Zweck“, verkündet der Nikolaus vor der Menge.

Das kann Hasborns Ortsvorsteher Martin Backes nur bestätigen: „Der gesamte Erlös unserer Veranstaltung kommt sozialen Zwecken zugute“, sagte er. So ist auch ein Höhepunkt des Adventsmarktes nach der Bescherung der Kinder die Scheckübergabe des Kirmesjahrgangs 1999/2000. „Wir haben im Ort alle Haushalte besucht, um für einen guten Zweck zu sammeln“, so Emily Johann vom Kirmesjahrgang. Dabei sind 800 Euro zusammen gekommen. Auch das wurde an diesem Tag gefeiert.