Lalla rettet Theley einen Punkt im Derby

Lalla rettet Theley einen Punkt im Derby

Top-Kulisse und ein gutes Spiel: Im Lokalderby der Fußball-Verbandsliga trennten sich der VfB Theley und der VfL Primstal II vor 400 Zuschauern 2:2. "Es war gerecht. Wir hatten mehr Spielanteile, Primstal die besseren Chancen", lautet das Fazit von Theleys Spielertrainer Nico Lalla.

Mit der ersten Möglichkeit gingen die Gäste auch gleich in Führung. Lukas Zimmer lief nach einem Fehler der Primstaler im Spielaufbau alleine auf das VfB-Tor zu, behielt die Nerven und traf zum 1:0 (30. Minute). "Wir hätten dann das zweite Tor machen können, aber Stefan Schätzel war beim Abschluss zu unentschlossen", haderte VfL-Trainer Christian Joseph. Stattdessen gelang Primstal der Ausgleich: Vor der Partie hatte Joseph noch auf die gefährlichen Standards der Gastgeber hingewiesen. Doch ein ruhender Ball führte dann doch zum 1:1. Kai Schäfer zirkelte einen Freistoß in den VfL-Strafraum, Lalla lief sich frei und war mit dem Kopf erfolgreich (40.).

13 Minuten nach dem Wechsel gelang Primstal die erneute Führung. Der VfB hatte sich den nächsten Bock geleistet, den der pfeilschnelle Zimmer zu seinem zweiten Treffer nutzte. Danach war Theley kurz von der Rolle, und Schlussmann Georg Amann vereitelte das dritte Gegentor, als Nils Kuckel frei vor ihm auftauchte. Doch dann gelang dem VfB der insgesamt verdiente Ausgleich. Erneut durch Lalla. Stefan Groß hob den Ball über die Abwehr in den Lauf von Lalla, der das Spielgerät im Grätschen zum 2:2 ins Netz beförderte (71.). "Den Ball machen nicht viele Spieler rein", meinte Lallas Ex-Sturmpartner Joseph anerkennend. Beide Teams waren am Ende mit dem Punkt zufrieden. "Der kann für uns noch Gold wert sein. Wir haben zweimal einen Rückstand wettgemacht", lobte Lalla die Einstellung seiner Mannschaft. In der Tabelle belegt der VfB mit 14 Zählern den zehnten Rang, Primstal II ist mit 19 Punkten Siebter.