Konzert mit Sabrina Boncourt auf dem Schaumberg

Auftriit im Biergarten der Schaumbergalm in Tholey : Musikalische Reise mit Sabrina Boncourt

Die Sängerin präsentierte mit ihrer Band auf dem Schaumberg einen Mix aus Klassikern der Pop- , Rock- und Soulmusik. Schnelle und langsame Stücke wechselten sich ab.

Der Spätsommer lässt noch einmal bei strahlendem Sonnenschein die Temperaturen steigen. Bis Anfang September gab es unter dem Motto „Flower Power am Schaumberg-Tower“ neun Konzerte im Biergarten der Schaumbergalm (siehe Text rechts). Zuletzt stand auch Latin-Soul, ein wenig Rockmusik und ein bisschen Pop auf dem Programm, als Sabrina Boncourt mit ihrer Band – das sind Kurt Landry am Schlagzeug, Christian Konrad am Bass und Edgar Bach am Keyboard – auftrat. Die Sängerin und der Keyboarder kommen aus Saarlouis und die beiden anderen Musiker aus Saarbrücken. So hatten sie auf dem Hausberg des Saarlandes fast schon so etwas wie ein Heimspiel. Der fast voll besetzte Biergarten fieberte den ersten Takten geradezu entgegen und es ging so richtig soulig mit dem Klassiker „Smooth Operator“ von Sade los.

Spätestens, als Sabrina Boncourt in die Textstrophe einfiel, zuckten die Köpfe der Biergartengäste nach oben, denn ihre Stimme war unglaublich präsent. Außerdem ist die Frontfrau ein Temperamentsbündel und man hatte den Eindruck, dass sie nicht nur für die Gäste vor der Bühne performte, sondern einfach nur, weil sie einen unbändigen Spaß dabei empfindet, zu singen, zu intonieren, sich im Rhythmus zu bewegen. Und so dauerte es auch keine drei Lieder, bis sie ihre bis dahin in einem Pferdeschwanz zusammengehaltenen Haare entfesselte und sich der Bewegung vollends hingab. Zwischendurch wurde mit dem Publikum und mit den Bandmitgliedern geflirtet.

Die Bandmitglieder standen ihr in nichts nach und entpuppten sich schnell als Vollblutmusiker, die mit gekonnten Soli und perfektem Timing zu überzeugen wussten. Schon im ersten Stück sorgten treffsichere Tempiwechsel für Spannung – langsame, gefühlvolle Passagen wechselten sich mit schwungvollem Groove ab. Das war dann auch Programm für den gesamten Abend – schnelle Stücke, langsame Stücke, Klassiker der Rock-, Pop- und Soulmusik ließen die Gäste wie in einer Zeitreisekapsel durch die Epochen der jüngeren Musikgeschichte reisen.

Und die Reiseführerin Sabrina Boncourt ließ keinen Zweifel darüber aufkommen, dass sie wusste, wohin die Reise geht. Wer sich jedenfalls auf die musikalische Tour zusammen mit Sabrina Boncourt einließ, der erlebte einen unvergesslichen Abend auf dem Plateau des Schaumbergs.

Mehr von Saarbrücker Zeitung