1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Tarifvertrag: IG Metall setzt Tarifvertrag bei Plettenberg durch

Tarifvertrag : IG Metall setzt Tarifvertrag bei Plettenberg durch

Theleyer Autobauzulieferer STP akzeptiert Tarif der Metall- und Elektroindustrie.

() „Es ist uns gelungen, für die Beschäftigten der Schmiedetechnik Plettenberg in Theley eine Tarifbindung herzustellen, die sie schrittweise an der Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes heranführt.“ Das hat Ulla Flohr von der Industriegewerkschaft IG Metall Neunkirchen mitgeteilt. „Es war ein weiter Weg und es bedurfte eines langen Atems vonseiten der

IG Metall, bis die Beschäftigten des Autozulieferers Schmiedetechnik Plettenberg in Theley (STP) an die Tarifbindung der Metall- und Elektroindustrie herangeführt werden konnten“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Bereits vor fünf Jahren habe die Gewerkschaft die Initiative ergriffen und eine Analyse der Arbeitsbedingungen erstellt. Dabei habe sich gezeigt, dass die Unterschiede bei STP zur üblichen Branche gewaltig waren. Allein, was das Entgelt betraf, seien die Arbeitnehmer bis zu 30 Prozent schlechter gestellt gewesen als in vergleichbaren Betrieben.

Ziel der IG Metall sei es gewesen, das Unternehmen durch einen Tarifvertrag schrittweise an die Bedingungen der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes heranzuführen. „Nachdem erstmals 2012 ein Betriebsrat gewählt wurde und eine entsprechende Organisationsstruktur im Betrieb aufgebaut war, konnten die Verhandlungen mit den Arbeitgebern beginnen“, erklärt die IG Metall.

Ende März habe dann ein erstes Gespräch zwischen der Geschäftsführung von STP und der IG Metall Neunkirchen stattgefunden. In diesem Gespräch habe man sich darauf verständigt, eine Lösung auf dem Verhandlungsweg zu suchen. Nach drei Verhandlungsrunden, die sich bis zum Sommer dieses Jahres hinzogen und zwischenzeitlich kurz vor dem Scheitern standen, zeigte sich Simon Geib, zweiter Bevollmächtigter der IG Metall, erfreut: „Ich begrüße es sehr, dass wir uns in den Tarifverhandlungen einigen konnten. So

blieb allen ein Arbeitskampf erspart.“

Die neuen Tarifverträge gelten ab dem 1. Oktober. Geib dazu: „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Die wesentlichen Forderungen der IG Metall finden sich in dem Vertrag wieder.“ Die STP werde in die Tarifbindung der Metall- und Elektroindustrie geführt. Das bedeute eine schrittweise Heranführung der Grundentgelte auf das tarifliche Niveau, ebenso eine schrittweise Anpassung der Jahressonderzahlung und des zusätzlichen Urlaubsgeldes. Mitte August haben die Industriegewerkschaft und die Arbeitgeber die Tarifverträge laut IG Metall unterzeichnet.

Die Geschäftsführung des Autozulieferers Schmiedetechnik Plettenberg wollte auf SZ-Nachfrage keine Stellung zu dem nun unterzeichneten Tarifvertrag nehmen.