Hochkarätige Verstärkung für den TSV Sotzweiler

Hochkarätige Verstärkung für den TSV Sotzweiler

Der TSV Sotzweiler-Bergweiler rüstet mächtig auf. Der Tabellendritte der Fußball-Kreisliga A Schaumberg hat für die kommende Runde eine ganze Reihe hochkarätiger Neuzugänge an Land gezogen. Dies gab der Club vor dem Topspiel an diesem Sonntag (15 Uhr) zu Hause gegen den Tabellenzweiten SG Peterberg bekannt. Peterberg hat vor dem Duell drei Punkte mehr auf dem Konto. "Wir wollen unbedingt raus aus dieser Klasse. Wenn uns das diese Saison nicht gelingen sollte, wollen wir nächste Runde zum Angriff blasen", erklärt TSV-Spielertrainer Peter Junker.

"Königstransfer" des TSV ist Pascal Petry. Der 35-jährige Innenverteidiger absolvierte 197 Oberliga-Spiele für den SV Hasborn. Aktuell kickt er bei Verbandsligist SV Thalexweiler. "Er wird uns enorm verstärken", freut sich Junker. Petry stammt aus Sotzweiler und spielte schon in der Jugend für den TSV. Bereits vor mehreren Jahren hatte er angekündigt, vor dem Ende seiner Karriere noch einmal dorthin zurückzukehren.

Neben Petry kommen im Sommer noch weitere Spieler mit Erfahrung in höheren Klassen: Tizian Massing wechselt von Landesligist SF Tholey zum TSV, Christian Ugla von Bezirksligist SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf. Dazu kommen noch Felix Kirsch aus der A-Jugend des VfB Theley und Julian Scheid vom aktuellen Tabellenführer der Kreisliga A Schaumberg, der SG Gronig-Oberthal. Der 30-jährige Scheid führt mit 18 Treffern zusammen mit Sotzweilers Christopher Schäfer und Pascal Galliegue (Peterberg) die Torjägerliste der Liga an. Scheid wird mit Junker nächste Saison ein Spielertrainer-Duo beim TSV bilden.