Hinsberger bleibt Trainer in Theley

Theley · In der Theleyer Sporthalle startet heute das Masters-Qualifikations-Turnier des VfB Theley. Vor dem Turnier-Auftakt gab der Verbandsligist die Vertragsverlängerung mit Trainer Timo Hinsberger bekannt.

 Timo Hinsberger freut sich. „In Theley passt alles“, sagt der Trainer nach der Vertragsverlängerung. Foto: B&K

Timo Hinsberger freut sich. „In Theley passt alles“, sagt der Trainer nach der Vertragsverlängerung. Foto: B&K

Foto: B&K

Kurz vor dem heute beginnenden eigenen Hallen-Turnier hat Fußball-Verbandsligist VfB Theley mit den Weichenstellungen für die Zukunft begonnen. Die wichtigste Entscheidung: Die Schwarz-Weißen haben den Vertrag mit Trainer Timo Hinsberger für die Spielzeit 2015/16 verlängert. "Timo kommt sehr gut mit der Mannschaft zurecht, deshalb sahen wir keinen Grund, auf dieser Position etwas zu ändern", erklärt der stellvertretende Vorsitzende Sport des VfB, Reinhard Haupenthal. "In Theley passt alles vom Umfeld über die Mannschaft, den Vorstand bis zu der Entfernung, die ich zum Training zurücklegen muss. Deshalb wollte auch ich verlängern", sagt Hinsberger.

Ein weiterer Grund seien auch die positiven Ergebnisse gewesen, die sein Team vor der Winterpause eingefahren hat. "Mit sieben Zählern aus den letzten drei Begegnungen, darunter dem Sieg bei Tabellenführer Steinbach, haben wir die Vorrunde noch ein wenig gerettet", so Hinsberger. Auch dank dieser Zähler überwintern die Schwarz-Weißen als Zwölfter auf einem Nichtabstiegsplatz in der Verbandsliga Nordost.

"Ich bin mir sicher, dass wir die Klasse halten werden", erklärt Hinsberger. "Wir haben von den restlichen 15 Begegnungen neun zu Hause, zudem kehren Verletzte wie Thomas Adams , Norman Scherer oder Christian Schäfer wieder zurück." In der ersten Saisonhälfte musste der VfB teilweise bis zu neun Stammkräfte ersetzen.

Auch ein Neuzugang vergrößert ab sofort den Kader. Vom SV Gehweiler (Kreisliga) hat sich Allrounder Chris Schöneberger den Schwarz-Weißen angeschlossen. Schöneberger war in Gehweiler bis Oktober Spielertrainer, trat dann aber zurück. Sein Debüt im VfB-Dress wird er bereits heute geben, wenn der VfB ins eigene Hallenturnier startet. Bislang spielten die Schwarz-Weißen in diesem Winter drei Mal in der Halle, drei Mal war nach der Vorrunde Schluss. Das soll jetzt anders werden. Hinsbergers Ziel ist es, zumindest die Zwischenrunde zu erreichen. Dafür wird er sein Team auch in einer stärkeren Besetzung antreten lassen als bei den bisherigen Turnieren, wo der VfB mit einer Mischung aus Spielern des Verbands- und Kreisliga-Teams sowie der A-Jugend auflief.

Auch Hinsberger selbst wird beim Theleyer Turnier noch einmal die Schuhe schnüren - und zwar beim Einlagespiel am Samstagabend. In diesem trifft die VfB-Meistermannschaft aus der Saison 98/99 (unter anderem mit Timo Atz, Thorsten Karthein, Michael Mähler, Oliver Heckmann) auf die Meistermannschaft des Lokalrivalen SV Hasborn aus dem Jahr 2004. Anstoß zu der Begegnung ist um 18.35 Uhr.

Zum Thema:

Auf einen BlickDas 29. Derbystar/Sporthaus-Glaab-Hallenturnier des VfB Theley in der Sporthalle Theley (50 Wertungspunkte):Vorrunde: Gruppe A (heute ab 18.30 Uhr): FK Pirmasens, VfL Primstal, SG Neunkirchen-Selbach, SV Grügelborn. Gruppe B (heute ab 19.10 Uhr): VfB Theley , SF Tholey, FC Wadrill, SF Güdesweiler. Gruppe C (Samstag ab 15.30 Uhr): FV Eppelborn, SG Noswendel/Wadern, SV Bliesen, VfB Theley II. Gruppe D (Samstag ab 16.10 Uhr): SV Hasborn , SV Thalexweiler, SG Bostalsee, SV Überroth. Zwischenrunde mit den beiden Ersten jeder Vorrundengruppe am Sonntag ab 14.30 Uhr, Halbfinale ab 19 Uhr, Spiel um Platz drei ab 20 Uhr und schließlich Finale ab 20.20 Uhr. sem