Hasborn: Gorniks Taktik geht perfekt auf

Hasborn: Gorniks Taktik geht perfekt auf

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat am Sonntag einen überraschend deutlichen Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenvierten TuS Herrensohr gefeiert. Vor 150 Zuschauern siegte der SVH mit 4:0 (2:0). "Unsere Taktik ging perfekt auf, und wir haben verdient gewonnen", freute sich SV-Spielertrainer Mathäus Gornik.

Der Übungsleiter hatte gegen den Liganeuling mit André Mittermüller, Karsten Rauber und Thomas Holz gleich drei "Sechser" aufgeboten. "Damit wollten wir das starke Mittelfeld des TuS aus dem Spiel nehmen. Das ist uns gelungen", erklärte Gornik. Im Mittelfeld von Herrensohr spielen mit Marc Hümbert, Alexander Otto und Roman Hanschitz mehrere Akteure mit Erfahrung in höheren Ligen.

Während sich der TuS im ersten Durchgang kaum durchsetzen konnte, hatte Hasborn einige gute Offensiv-Aktionen. In der 32. Minute brachte der brasilianische Neuzugang Fernando da Silva Carl (er kam im Sommer von der U19 des 1. FC Saarbrücken ) die Gäste in Führung. Da Silva Carl, der im Offensivbereich den verletzten Johannes Gemmel (Fußprellung) ersetzte, spielte zunächst einen Gegenspieler aus und schoss dann aus mehr als 20 Metern unhaltbar ein. Sechs Minuten später erhöhte Thomas Holz mit einem - nicht ganz unhaltbaren - Freistoß aus 30 Metern auf 2:0 für Hasborn .

Nach dem Seitenwechsel konterte der SV die Gastgeber dann klassisch aus. In der 73. Minute erzielte Nicolas Küss nach Vorarbeit von Stefan Steinbeck das 3:0 für die Gornik-Elf. Fünf Minuten vor Schluss markierte Mittermüller nach Vorarbeit von Fundu Kamu das Tor zum 4:0-Endstand.

Hasborn kletterte durch den Sieg auf Rang zehn der Tabelle. Am Samstag empfangen die Rot-Weißen um 15.30 Uhr den Drittletzten TuS Steinbach, der bislang erst einen Saisonsieg feiern konnte. Die Hasborner Küss und Steven Bruni treffen dabei auf ihren Ex-Club.