1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Hasborn: Ein lachendes und ein weinendes Auge nach Punktgewinn

Hasborn: Ein lachendes und ein weinendes Auge nach Punktgewinn

Der SV Hasborn ist in der Fußball-Saarlandliga auch nach dem dritten Spieltag noch ungeschlagen. Am Samstag kam die Mannschaft von Trainer Georg Müller beim Tabellen-Dritten der Vorsaison, dem SV Auersmacher, zu einem 2:2 (0:1).

Müller wusste nach dem Spiel allerdings nicht so recht, ob er sich über das Remis freuen oder ärgern sollte. "Einerseits haben wir zwei Mal einen Rückstand aufgeholt, was natürlich nicht schlecht ist. Anderseits waren wir nach dem 2:2 klar am Drücker und hätten noch das 3:2-Siegtor machen müssen", sagte Müller.

200 Besucher im Saar-Blies-Stadion in Auersmacher sahen eine ausgeglichene Anfangsphase. Nach einem Fehler in der Hasborner Defensive gingen die Gastgeber in der 19. Minute in Führung. Innenverteidiger Nikolas Wilhelm trat nach einem langen Ball über die Kugel, Auersmacher Ricard Hamann stürmte danach alleine aufs Hasborner Gehäuse zu und überwand Torwart Tim Alt zum 1:0-Pausenstand.

Hasborn kam druckvoller aus der Kabine und wurde dafür direkt mit dem Ausgleich belohnt. Nicolas Küss bediente in der 50. Minute Kapitän Thomas Holz , und der schoss zum 1:1 ein. Danach waren die Gäste am Drücker, doch in der 63. Minute ging Auersmacher wieder in Führung. Jerry Laloe legte nach einem Angriff über rechts für Philipp Weyers auf, und der vollstreckte zum 2:1. Dabei blieb es bis zur 84. Minute. Dann gelang Hasborn der erneute Ausgleich. Eine Freistoß-Hereingabe von Holz landete bei Mischa Theobald, der die Kugel zum 2:2 ins Netz köpfte.

Zwei Minuten danach dann sogar die Riesen-Chance zum Siegtor für Hasborn : Christopher Knapp steuerte völlig alleine auf das SVA-Gehäuse zu, scheiterte aber an Torwart Florian Schworm. Mit fünf Punkten aus drei Begegnungen liegt Hasborn nun auf Tabellenplatz fünf.