1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Hasborn beendet Niederlagen-Serie

Hasborn beendet Niederlagen-Serie

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat nach zuletzt vier Niederlagen in Serie am Freitagabend endlich wieder einen Sieg eingefahren. Die Rot-Weißen gewannen vor 200 Zuschauen gegen den Tabellenzweiten FV Eppelborn völlig verdient mit 4:1 (1:0).

Großes Aufatmen in Hasborn ! Der SV hat seine jüngste Krise beendet und nach vier Niederlagen in Folge in der Fußball-Saarlandliga wieder gewonnen. Durch den überraschend deutlichen 4:1 (1:0)-Erfolg gegen den Tabellen-Zweiten FV Eppelborn verhinderte die Elf von Spielertrainer Mathäus Gornik auch das Abrutschen in die Abstiegszone. Mit neun Punkten ist Hasborn nun Zehnter der Saarlandliga.

"Dieser Sieg war einfach sau wichtig", erklärte Gornik nach dem Schlusspfiff erleichtert. "Wir standen nach den vier Niederlagen ja schon unter Druck. Deshalb freue ich mich für meine Jungs. Die haben sich diesen Sieg verdient, weil sie auch schon zuvor in jedem Spiel alles rausgehauen haben. Nur haben wir da oft die Tore nicht gemacht."

Das war dieses Mal anders. Gleich vier Mal ließ es Hasborn im Gehäuse von FV-Torwart Philipp Weiler klingeln. Zum ersten Mal kurz vor der Pause, als ein - sicherlich nicht ganz unhaltbarer - 18-Meter-Schuss von Johannes Gemmel zum 1:0 für die Hausherren neben dem linken Pfosten einschlug. Schon zwei Minuten zuvor hätte Gemmel fast aus ähnlicher Position getroffen. Doch in dieser Szene wurde sein Schuss noch leicht abgefälscht und klatschte daher nur an den Pfosten.

Die Führung gegen die mit dem Ex-Hasborner Jan Stutz in der Startelf angetretenen Eppelborner war verdient, weil Hasborn gegen den so gut in die Saison gestarteten Gegner hinten kaum etwas zuließ und im Spiel nach vorne immer wieder gute Akzente setzte.

Auch im zweiten Durchgang blieb die Gornik-Elf am Drücker. Neun Minuten nach der Pause erhöhte Hasborn auf 2:0. Gemmel luchste dem Eppelborner Dominik Strauß 30 Meter vor dem Tor den Ball ab und spielte danach einen tollen Pass in den Lauf von Steffen Hoffmann. Der tauchte frei vor Torhüter Weiler auf und schob den Ball unhaltbar zum 2:0 ins lange Eck.

Nun spielten die Gastgeber wie entfesselt auf. In der 67. Minute konnte Neuzugang Stefan Steinbeck (kam aus der A-Jugend von Saar 05 Saarbrücken) über seinen ersten Saarlandliga-Treffer jubeln. Nachdem Hoffmann zunächst noch an Weiler gescheitert war, hatte der 18-Jährige keine Mühe, den Abpraller zum 3:0 über die Linie zu befördern.

Dann schlug Gemmel noch einmal zu. In der 79. Minute zog er einen Freistoß von halb links Richtung Tor, und die Kugel ging an Freund und Feind vorbei zum 4:0 ins lange Eck. Der 1:4-Anschlusstreffer der Gäste in der Nachspielzeit durch einen 18-Meter-Schuss von Maurice Schwenk in den Winkel war nur noch Ergebnis-Kosmetik. Am Samstag ist Hasborn nun um 16 Uhr beim Sechsten VfB Dillingen zu Gast.