Gruppe aus Tholey besucht Partnerstadt in Alto Feliz

Reise : Auf Erkundungstour in Tholeys Partnergemeinde Alto Feliz

Eine Gruppe aus dem Schaumberger Land ist nach Brasilien gereist. Dort trafen sie auch Kardinal Dom Odilo Scherer.

Eine 24-köpfige Gruppe unter der Leitung von Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) hat sich am Sonntag auf den Weg ins ferne Brasilien gemacht, um dort die Partnerschaft mit Alto Feliz im Bundesstaat Rio Grande do Sul zu besiegeln.

Bei einem Zwischenstopp in São Paulo begrüßte Kardinal Dom Odilo Scherer, dessen Vorfahren aus Hasborn und Theley stammen, den Besuch aus dem Schaumberger Land. Kardinal Scherer ist Erzbischof von São Paulo, der mit 5,2 Millionen Katholiken drittgrößten Diözese der Welt. Der Heimat seiner Vorfahren ist er eng verbunden. Darum war er im vergangenen Jahr auch zu der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen Alto Feliz und der Gemeinde Tholey auf den Schaumberg gekommen.

Alto Feliz liegt im Bundesstaat Rio Grande do Sul in Brasilien. In dieser Region haben einst zahlreiche Auswanderer aus dem St. Wendeler Land eine neue Heimat gefunden. 85 Prozent der Bevölkerung sind deutscher Abstammung. Die freundschaftlichen und verwandtschaftlichen Kontakte werden bis heute zwischen Menschen aus Rio Grande do Sul und dem Schaumberger Land gepflegt, heißt es aus dem Rathaus der Gemeinde Tholey. Nachdem im vergangenen Jahr die Partnerschaft in Tholey offiziell besiegelt wurde, steht nun der Gegenbesuch an.

Die Gruppe aus Deutschland wird insgesamt 13 Tage in Südamerika verbringen, sechs davon bei Gastfamilien in Alto Feliz. Dort wird die Gruppe auch Dom Jacinto Bergmann treffen. Der heutige Erzbischof von Pelotas, der ebenfalls Wurzeln in der Schaumbergregion hat, wurde in der Tholeyer Partnergemeinde geboren und wuchs dort auf. Zudem steht ein Besuch in Rio de Janeiro auf dem Programm.

Mehr von Saarbrücker Zeitung