1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn gewinnt gegen FC Kutzhof

Fußball : Schön schießt Hasborn eine Runde weiter

Mehr Mühe als erwartet hatte Fußball-Saarlandligist SV Hasborn am Mittwoch in der dritten Runde des Saarlandpokals. Erst durch ein spätes Tor von Marvin Schön setzte sich der SV mit 1:0 bei Landesligist FC Kutzhof durch.

Das Spiel war nicht schön, aber dank Marvin Schön endete es für den SV Hasborn zumindest schön: Der Fußball-Saarlandligist aus dem Tholeyer Gemeindeteil setzte sich am Mittwoch in der dritten Runde des Saarlandpokals knapp mit 1:0 bei Landesligist FC Kutzhof durch. Schön erzielte mit einem Schuss nach einer von den Gastgebern zu kurz abgewehrten Ecke in der 81. Minute das Siegtor für die Rot-Weißen. „Unser Ziel war weiterzukommen und das haben wir erreicht“, meinte SV-Trainer Pascal Bach nach der Begegnung mit wenig Begeisterung in der Stimme. „Es war kein gutes Spiel von uns. Wir haben es trotz mehr Ballbesitz nämlich kaum geschafft, uns Torchancen zu erarbeiten“, monierte der Übungsleiter.

Im Nordsaar-Kreis blieben am Mittwoch Überraschungen seitens des Teams aus dem Landkreis St. Wendel im Pokal aus – auch wenn es nicht nur bei der Partie des SV Hasborn knapp war. Kreisligist SF Tholey stand gegen Landesligist SG Neunkirchen-Selbach kurz vor dem Erreichen der Verlängerung. Doch in der Nachspielzeit gelang Philipp Schu das 1:0-Siegtor für Neunkirchen-Selbach. Die SG Bostalsee (Landesliga) verpasste gegen Verbandsligist SV Habach ebenfalls nur knapp das Erreichen einer Verlängerung: In der 87. Minute gelang Lutz Klein der 2:1-Siegtreffer für Habach. Der SV Leitersweiler aus der Kreisliga A Blies lag gegen Verbandsligist SG Saubach nach 86 Minuten mit 0:3 hinten, konnte dann aber durch Tore von Christopher Zeyer und Darius Maas auf 2:3 verkürzen. Der Ausgleichstreffer gelang Leitersweiler aber nicht mehr.

Der als ganz krasser Außenseiter ins Duell gegen Oberligist FV Eppelborn gegangene Bezirksligist SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf durfte nach einer guten Leistung zumindest bis kurz nach der Pause von einer Überraschung träumen: Beim Seitenwechsel stand es 0:0, ehe Murat Adigüzel in der zweiten Hälfte mit einem Hattrick für den 3:0-Sieg des Favoriten sorgte.

Ebenfalls achtbar aus der Affäre zog sich Scheuern-Steinbach/Dörsdorfs Ligakonkurrent SV Bliesen. Der unterlag Verbandsligist SG Thalexweiler-Aschbach mit 0:2. Deutlicher zog dagegen Landesligist SF Güdesweiler gegen Verbandsligist Freisen den Kürzeren (0:4). Der Tabellenführer der Bezirksliga St. Wendel, die SG Peterberg, war beim 0:7 bei der SG Hirzweiler-Welschbach-Stennweiler chancenlos. Die Partie von Kreisligist SF Winterbach gegen Verbandsligist SG Lebach-Landsweiler fiel aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Das Landesliga-Duell der SG Oberkirchen-Grügelborn beim FC Uchtelfangen fand erst gestern Abend nach Redaktionsschluss statt.

Die vierte Pokal-Runde wird bereits in knapp zwei Wochen, am 28. Oktober ausgetragen. Nachdem die dritte Runde noch auf Kreisebene stattfand, wird dann saarlandweit gespielt – allerdings noch ohne Drittligist 1. FC Saarbrücken und die Regionalligisten SV Elversberg und FC Homburg. Dieses Trio steigt erst in der fünften Runde in den Wettbewerb ein. Die Auslosung der Paarungen der vierten Runde soll an diesem Wochenende stattfinden.