1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Fußball-Saarlandliga: SV Hasborn unterliegt aar 05 Saarbrücken knapp

Fußball-Saarlandliga : Hasborn schöpft trotz Niederlage neue Hoffnung

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat sich am Samstag stark verbessert gegenüber der 0:8-Niederlage gegen den SV Auersmacher eine Woche zuvor präsentiert. Dennoch zog das Team von Trainer Heiko Wilhelm beim SV Saar 05 Saarbrücken vor 100 Zuschauern knapp mit 1:2 (0:1) den Kürzeren.

„Die Mannschaft hat ein ganz anderes Gesicht gezeigt als gegen Auersmacher. Das war ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn wir diese Leistung konservieren können, bin ich für die Zukunft zuversichtlich“, erklärte der 50-Jährige. Da sein Team Tabellenvorletzter bleibt, weiß Wilhelm aber auch: „Jetzt müssen auch mal Punkte her, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.“

Die erste Chance, das Punktekonto, auf dem bislang fünf Zähler stehen, aufzustocken, haben die Rot-Weißen am kommenden Samstag. Für die Rot-Weißen steht dann ein wichtiges Heimspiel an: Um 16 Uhr ist die FSG Ottweiler-Steinbach zu Gast. Die FSG gilt als Abstiegskandidat und liegt aktuell auf Rang elf der Tabelle. Ottweiler-Steinbach war mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen hervorragend gestartet, holte danach aus fünf Begegnungen aber nur noch einen Punkt.

Zurück zum Hasborner Spiel auf dem Saarbrücker Kieselhumes: In dem standen Wilhelm mit Christian Lensch, Johannes Gemmel und Steffen Hoffmann drei Schlüsselspieler zur Verfügung, die bei der Pleite gegen Auersmacher verletzt oder erkrankt fehlten.

Auch wenn die Gastgeber mehr Spielanteile hatten, konnte Hasborn dem Tabellenvierten aufgrund einer starken kämpferischen Leistung Paroli bieten. Zwar gingen die 05er in der 27. Minute in Führung. Maximilian Kassel schoss einen Freistoß an der Mauer vorbei zur 1:0-Pausenführung für die Gastgeber ins Netz. Doch Hasborn hielt dagegen. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel glichen die Rot-Weißen durch den ersten Saisontreffer von Steffen Lenhardt aus. Der 29-Jährige köpfte nach einer Kombination über Hoffmann und Gian-Luca Forkel zum 1:1 ein.

Nur wenig später hätte Lenhardt sein Team sogar in Führung bringen können. Doch der Stürmer scheiterte mit einem Schuss aus halblinker Position an Saarbrückens Torhüter Jan Stemmler. Wiederum nur Augenblicke danach gab es dann den endgültigen Nackenschlag für Hasborn: Sampres Singh bediente Kassel mit einem Schnittstellenpass – und der erzielte das 2:1-Siegtor für die Saarbrücker (56. Minute).