Fußball-Saarlandliga: Pesch stoppt die Hasborner Erfolgsserie

Fußball-Saarlandliga: Pesch stoppt die Hasborner Erfolgsserie

Ausgerechnet die vom Hasborner Ex-Spieler trainierte Spvgg. Quierschied hat die Erfolgsserie von Fußball-Saarlandligist SV Hasborn gestoppt. Der Abstiegskandidat gewann am Samstag vor 150 Zuschauern im Hasborner Waldstadion mit 3:2 (1:0). Zuvor hatte der SV zehn Punkte aus vier Begegnungen geholt und war dabei ohne Gegentor geblieben.

"Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren. Da waren wir wirklich nicht gut", meinte Hasborns Spielertrainer Mathäus Gornik. "Wir hatten viele Ballverluste im Spiel nach vorne und sind in einen Konter nach dem anderen gelaufen." Einen dieser Gegenstöße nutzte Quierschied zum Führungstor durch Sacha Schaum (22. Minute).

In der zweiten Hälfte steigerte sich Hasborn und kam in der 64. Minute zum verdienten Ausgleich. Steffen Hoffmann wurde von Philipp Klein im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte Fundu Kamu zum 1:1. "Danach waren wir eigentlich dem 2:1 näher als die Gäste", meinte Gornik. Doch bei ihren Offensivbemühungen vernachlässigten die Gastgeber die Absicherung nach hinten - und dies bestrafte der Gegner eiskalt. Der Ex-Hasborner Lukas Mittermüller köpfte nach einem schnellen Angriff der Gäste eine Flanke des starken Mexhid Kadrija zum 1:2 ins Netz. Fünf Minuten vor Schluss erhöhte Yannick Schneider, der mutterseelenallein auf das Gehäuse zusteuern konnte, auf 3:1 für Quierschied. Für Hasborn reichte es danach nur noch zum 2:3-Anschlusstreffer durch den eingewechselten Mischa Theobald eine Minute später.

Am Samstag, 15 Uhr, ist Hasborn nun beim Tabellensechsten SV Auersmacher zu Gast. Der SVA war lange Spitzenreiter der Liga, fiel nach einer Serie von fünf Spielen ohne Sieg aber zurück. Mittlerweile scheinen sich die Grün-Weißen aber wieder erholt zu haben. Zuletzt gewann das Team zwei Mal in Folge.

Mehr von Saarbrücker Zeitung