1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Fußball: Großes Verletzungspech beim SV Überroth

Fußball-Landesliga : Überroth hat schon vor dem Start Sorgen

Fußball-Landesligist SV Überroth möchte auch in der kommenden Saison im vorderen Tabellendrittel mitmischen. Allerdings plagen den SV schon Verletzungssorgen. Unter anderem fällt Top-Neuzugang Jannick Heinrich aus.

Die Freude ist groß: Nach der corona-bedingten Zwangspause können die Fußballer des Landesligisten SV Überroth wieder ihrem Hobby nachgehen. Am 24. Juli bat das Trainer-Team Thomas Maldener und Christian Hero die Akteure zum Trainingsauftakt. Zuvor hatten die SV-Akteure letztmals Anfang März auf dem Feld gestanden. „So eine lange Pause habe ich im Fußball noch nie gehabt“, sagt Maldener.

Doch in die Glücksgefühle, endlich wieder auf sattem Grün gegen den Ball treten zu können, haben sich bei Überroth schon wenige Tage nach Trainingsbeginn die ersten Sorgenfalten gemischt. „Leider gab es schon drei Hiobsbotschaften“, berichtet Maldener.

Die schlimmste: Top-Neuzugang Jannick Heinrich brach sich bei einem Arbeitsunfall den Mittelfuß. Der 25-jährige Rückkehrer, der vergangene Saison mit elf Treffern bester Torschütze des Verbandsligisten SG Thalexweiler-Aschbach war, wird den Saisonauftakt damit ebenso verpassen wie Teamkollege Noah Junker, der sich bei einem Sturz mit dem Fahrrad den Arm brach. In einer der ersten Vorbereitungs-Einheiten erwischte es zudem noch Yannic Bruns. Der 28-jährige Mittelfeldspieler zog sich einen Kreuzbandriss zu und wird ebenfalls lange ausfallen.

Zum Zuschauen gezwungen ist derzeit auch noch Innenverteidiger Michael Holz, der noch an einem Mittelfußbruch laboriert. Diesen zog sich der Defensiv-Akteur im ersten Rückrundenspiel der vergangenen Saison gegen die SF Güdesweiler (3:2) zu. „Zumindest bei Michael könnte es hinhauen, dass er beim ersten Spiel dabei ist“, hofft Maldener. Die Punktrunde soll nach den Plänen des Saarländischen Fußball-Verbandes Anfang September starten. Überroth trifft am ersten Spieltag (6. September) zu Hause auf die SG Bostalsee. Eine Woche später haben die Blau-Weißen gegen den SV Humes ebenfalls Heimrecht.

Neben dem schon erwähnten Heinrich hat Überroth übrigens noch drei weitere Neuzugänge an Land gezogen. Vom Ligakonkurrenten SG Neunkirchen-Selbach ist Offensivspieler Christian Ugla ins Bohnental gewechselt. Vom benachbarten Bezirksligisten SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf hat sich Mittelfeldspieler Luca Bach den Blau-Weißen angeschlossen, und aus der eigenen Jugend ist Leon Henkes (Abwehr) in den Landesliga-Kader aufgerückt.

„Dazu könnte es noch drei interne Neuzugänge geben“, berichtet Maldener. Jan Backes ist nach einem zweijährigen Australien-Aufenthalt wieder zurück. Zudem hofft Überroth in naher Zukunft auf das „Comeback“ von Nicolas Koch (langwieriger Fußbruch) sowie Marcel Haupenthal (Kreuzbandriss).

Zerschlagen hat sich dagegen die bereits vor einigen Monaten als perfekt vermeldete Verpflichtung von Maximilian Saar (VfR Otzenhausen). Der 27-Jährige wechselt aufgrund einer kurzfristigen Änderung in seiner Studienplanung nun doch nicht ins Bohnental, sondern bleibt in Otzenhausen.

Den Zugängen stehen beim SV nur zwei Abgänge gegenüber: Mittelfeldspieler Christian Scheid ist nach einer Saison beim Landesligisten zu seinem Heimatverein TSV Sotzweiler-Bergweiler zurückgekehrt. Der 23-Jährige wird Co-Spielertrainer beim Bezirksliga-Aufsteiger. Ins Trainergeschäft ist auch Routinier Steven Lambert eingestiegen. Der 40-Jährige ist als Spielertrainer zu Kreisligist SG Saubach II gewechselt.

Als Saisonziel für die Spielzeit 2020/21 hat Überroth eine ähnliche Platzierung wie in der abgebrochenen Saison 19/20 ausgegeben. Die schlossen die Blau-Weißen auf Rang fünf ab. „Wenn wir wieder um Platz fünf herum landen, wären wir zufrieden“, sagt Maldener.

Sein erstes Vorbereitungsspiel bestritt der SV übrigens am vergangenen Samstag zu Hause gegen Verbandsligist FC Noswendel Wadern. Die Partie endete 1:1. Nun testet Überroth noch am kommenden Samstag, 15. August, 14 Uhr, bei Bezirksligist SV Bliesen, am 22. August gegen West-Landesligist SV Weiskirchen Konfeld und am 29. August gegen die U 19 des FC Hertha Wiesbach (Verbandsliga).