1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Freiluft-Galerie statt Rosenmontagszug in Überroth

Corona-Alternative in Überroth : Nussknacker feiern Fastnacht mit Freiluft-Galerie

Vereinsgemeinschaft in Überroth-Niederhofen hat sich eine Alternative zum Rosenmontagsumzug einfallen lassen.

2016 hat es Sturmtief „Ruzica“ nicht geschafft, den Rosenmontagszug in Überroth zu stoppen. Gleiches blüht in diesem Jahr dem hartnäckigen Coronavirus. „Der Rosenmontagszug in Überroth fällt nie aus“, hat Christian Klesen, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft (VG) Nussknacker, bereits im vergangenen Sommer angekündigt. Wie wahr, denn seit dem Wochenende heißt es „der Zug steht, Überroth geht“ – auf dem Rundwanderweg im Bereich Langheck hoch über dem Bohnentaldorf.

Dort sind am Samstag 25 Motiv-Platten mit originaltreuen Szenen aus dem närrischen Treiben der Fastnacht in Überroth aufgestellt worden. „In der Adventszeit stehen hier die Weihnachtskrippen“, berichtet Klesen. Und bei dessen Abbau sei ihm die Idee durch den Kopf geschossen, etwas Ähnliches an gleicher Stelle als närrischen Ersatz zu positionieren. „Ich habe rundgefragt, wie die Idee ankommt und das hat eine unglaubliche Dynamik angenommen“, sagt Klesen erfreut.

Die Motiv-Platten mit einem Durchmesser von 50 Zentimetern stammen von ehemaligen Kabeltrommeln, und 150 kreative Überrother aus den Tanzgruppen, Garden, Vereinen, dem Kindergarten sowie Privatpersonen haben sie umgearbeitet.

Sie durchstöberten alte Kisten auf dem Speicher nach Figuren und Accessoires aus Überraschungseiern. „Ich habe 300 Figuren und Deko-Teile im Internet ersteigert“, ergänzt Klesen. Gerechnet habe er eingangs mit fünf Motiv-Platten. „Sagenhaft, was jetzt dabei rausgekommen ist“, findet der VG-Chef, als die närrische Miniatur-Freiluftgalerie errichtet wird – alle Stationen wie beim Rosenmontagszug platziert.

Ortsvorsteherin Gabriele Wild bittet die Spaziergänger beim Betrachten der närrischen Szenen „die Abstandsregeln einzuhalten und die Utensilien nicht anzufassen“. Schauplatz der ersten Station ist die Nussknacker-Kappensitzung 2020, deren diesjährige Ausgabe am vergangenen Wochenende ausgefallen ist. Danach setzt sich der Rosenmontagszug mit dem Prinzenwagen, den „Flaschen“ der Löffelgarde, den Garden und dem weiblichen Elferrat in Bewegung. „Alleh hopp, die Villa Wusel steht Kopp“, so präsentiert sich der närrische Kindergarten. Farbenfroh und lustig gibt sich die Privatgruppe Cup Cake in Miniversion. „Wenn Corona ist besiegt, die Ü 30 wieder nach Malle fliegt“, ist die weibliche Tanzgruppe überzeugt. Insider werden beim genauen Begutachten der Motiv-Platte erkennen, wer von den Überrotherinnen zuletzt auf der Ferieninsel so richtig steil gegangen ist. Die Formation No Name taucht als Team vom Bau auf, und der frühere Ortsvorsteher Herbert Schug stellt mit seinem Motiv fest: „Die Vereinsgemeinschaft hat einen Vogel“. Einmal den Buzzer drücken und an der Station „Schiff ahoi“ ertönt ein Schunkelsong. Die Matrosen der Gruppe Just for fun stechen in See, was einem Crewmitglied schlecht bekommt; dieser muss seinen Magen über der Reling entladen. An Station 14 stellt der Halwe Liter Club eine Erfrischung zur Verfügung. Das sonst von den Narren auf den Wagen fliegend verteilte Naschwerk können sich die Kinder am Schokolinsen-Automaten abholen. Ex-Jü startet ihre Chartshow, und die Formation Ünited schaut auf vergangene Auftritte unter dem Motto „Amerika“ zurück.

„Alles passt inhaltlich zur Fastnacht der vergangenen Jahre in Überroth“, kommt Klesen beim Rundgang ins Schwärmen. Irgendwo mittendrin im Circus Corona steckt auch seine Miniaturkopie. Mehr als 100 Figuren aus dem Männerballett und Besucher des Rosenmontagszuges stehen Spalier, wenn der TSF-Motivwagen durch das Dorf rollt. Mit dabei sind zudem die Überrother Fußballer, die auf dem Sportplatz ihr Können zeigen. Vorbildlich grätscht ein Kicker den Gegenspieler weg. Und mit der Party im Dorfgemeinschaftshaus endet der Rosenmontag im Bohnentaldorf.

Die Ü-30-Formation hat Sehnsucht nach Malle. Foto: Frank Faber Foto: Frank Faber
Am Samstag wurden die Motiv-Platten entlang des Wanderweges installiert. Foto: Frank Faber
Schiff Ahoi: Die Motiv-Platte der Gruppe Just for fun. Foto: Frank Faber
Die Tollitäten, Prinzessin Vivien und Prinz Matthias, grüßen die Spaziergänger. Foto: Frank Faber

„Die Motiv-Platten wollen wir drei Wochen stehen lassen, weil dadurch die Besucher nicht auf einmal kommen müssen“, erläutert Klesen. Ortsvorsteherin Wild sieht in der närrischen Ausstellung eine tolle Alternative zur ausgefallenen Fastnachtssession. „Für die Kinder ist das ganz toll. Man brauch mit den Kindern nicht nur einmal entlang der Motiv-Platten zu gehen. Auch beim fünften, sechsten Mal können noch immer neue Sachen entdeckt werden“, meint Wild. Landauf, landab ist die abgesagte Fastnacht in diesem Jahr für viele Vereine eine ganz harte Nuss. Aber genau dafür gibt es in Überroth die Nussknacker.