1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Fahrbahnsanierung auf der A 1 bei Tholey

Bei Tholey : Vorbereitungen für Fahrbahnsanierung auf der A 1 laufen an

Teilweise kann der Verkehr nur einspurig laufen. Die Hauptbauphase ist ab Juni angesetzt.

Die Richtungsfahrbahn Trier der A 1 soll zwischen den Anschlussstellen (AS) Tholey und Tholey-Hasborn grundhaft erneuert werden. Dafür vorbereitende Arbeiten beginnen am Freitag, 22. Mai. Das berichtet ein Sprecher des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS). Es müsse die Mittelstreifenüberfahrt in Höhe der AS Tholey verlängert werden. Während der Bauzeit wird der Verkehr für die Dauer von einer Woche auf einer Länge von jeweils 350 Metern jeweils einspurig in beiden Fahrtrichtungen am Baufeld vorbeigeführt.

Zeitgleich müssen partiell Fahrbahnschäden auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken behoben werden. Während der Bauzeit wird der Verkehr einstreifig am jeweiligen Baufeld vorbeigeführt. Im Anschluss wird die Verkehrssicherung für die anschließende Dauerbaustelle eingerichtet. Während dieser Arbeiten, so berichtet der Sprecher weiter, sie die Richtungsfahrbahn Saarbrücken für eine Woche auf einer Länge von 4150 Metern nur einspurig befahrbar. Die Richtungsfahrbahn Trier stehe in dieser Zeit hingegen mit geringfügigen Einschränkungen zweistreifig zur Verfügung. In Abhängigkeit von der Witterungsentwicklung könne sich die Einrichtungszeit verlängern, so zum Beispiel, wenn das Aufkleben von Markierungsfolien wegen anhaltender Feuchtigkeit nicht möglich ist. Der LfS rechnet laut Sprecher während der einwöchigen Einrichtung der Sicherung mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern werde empfohlen, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen.

Ab Anfang Juni beginnen dann die Hauptarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Trier. Diese betreffen nicht nur die Fahrbahn, denn es sollen auch vier Brücken innerhalb des Streckenabschnittes saniert werden. Die Richtungsfahrbahn und der Rastplatz Schaumberg-Kreuz in Fahrtrichtung Trier werden während der gesamten Bauzeit voll gesperrt. Der Verkehr wird auf die Gegenfahrbahn geführt. In Fahrtrichtung Trier werden jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen, in Richtung Saarbrücken ein Fahrstreifen.

Von der Sperrung der Fahrbahn ist auch ab dem 5. Juni die Auffahrt der AS Tholey und die der AS Tholey-Hasborn in Richtung Trier betroffen sein. Die Fahrer aus Richtung Saarbrücken erreichen Hasborn-Dautweiler über die Ausfahrt Tholey, die  B 269 und die L 324.

„Die Grundsanierung der Richtungsfahrbahn Trier soll voraussichtlich Ende November fertiggestellt werden“, kündigt der Sprecher an. Der LfS rechne während der Hauptbauphase nicht mit nennenswerten Verkehrsstörungen. Dennoch sollten Verkehrsteilnehmer entsprechend Zeit für die Umleitungsstrecke einplanen.

Nach Abschluss der Straßenbauarbeiten und Montage der Schutzplanken am Fahrbahnrand geht die Baumaßnahme in die Winterpause. Dann stehen auf beiden Richtungsfahrbahnen wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung. In Fahrtrichtung Saarbrücken bleiben die mobilen Schutzwände entlang des Mittelstreifens über die Winterzeit stehen. Und das aus guten Grund: „Im Frühjahr wird die grundhafte Erneuerung der Richtungsfahrbahn Saarbrücken folgen“, erläutert der Sprecher.

Der LfS investiert in Straßen- und Brückenbauarbeiten, in Verkehrssicherung, Schutzplanken und Neubeschilderung im Jahr 2020 rund 8,5 Millionen Euro.