„Ein Spieler, der uns sofort hilft“

„Ein Spieler, der uns sofort hilft“

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat mit der Vorbereitung auf die Rückrunde begonnen und plant bereits die kommende Saison. Ab sofort verstärkt Rückkehrer Karsten Rauber den SV, im Sommer kommen Steven Bruni und Fundu Kamu.

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn verstärkt sich für die Rückrunde mit Mittelfeldspieler Karsten Rauber vom Oberligisten FC Hertha Wiesbach. Der 23-Jährige hatte bereits in der Spielzeit 2012/13 das Trikot der Rot-Weißen getragen, war danach aber zu Oberliga-Aufsteiger Wiesbach gewechselt. Für die Hertha bestritt er insgesamt 52 Begegnungen in der Oberliga. "Es ist uns gelungen, mit Karsten einen Spieler zu holen, der uns sofort weiterhilft", freut sich Hasborns Trainer Georg Müller über den Transfer. Rauber ist der einzige Winter-Neuzugang des Tabellenfünften der Saarlandliga.

Jost geht nach Uchtelfangen

Im Gegenzug hat Hasborn aber auch einen Spieler abgegeben: Offensiv-Akteur Robbin Jost ist nach einem halben Jahr am Schaumberg zurück zum Landesligisten FC Uchtelfangen gewechselt. Jost kam in Hasborn neun Mal zum Einsatz, spielte allerdings nur einmal von Beginn an.

Auch für die kommende Saison haben die Rot-Weißen bereits erste Weichen gestellt. Schon jetzt konnten die Verträge mit zwei Neuzugängen für die kommende Runde unterzeichnet werden: Vom Ligakonkurrenten TuS Steinbach wechselt der 21-jährige Mittelfeldspieler Steven Bruni ins Waldstadion. Vom Saarlandliga-Schlusslicht 1. FC Riegelsberg kommt Fundu Kamu (30) zu den Rot-Weißen. Er ist in der Offensive flexibel einsetzbar.

Schon jetzt steht aber auch fest, dass es im Sommer zwei Abgänge geben wird. Christopher Knapp geht zur SG Neunkirchen-Selbach (wir berichteten). Fabian Scholler wird als Spielertrainer zu Bezirksligist TuS Nohfelden wechseln.

Seit Montag befindet sich Hasborn in der Vorbereitung auf die restlichen Spiele der Rückrunde, die für die Rot-Weißen am 21. Februar mit dem Top-Duell beim Tabellenvierten VfB Dillingen beginnt. Wie schon in weiten Teilen der Vorrunde kann Trainer Müller auch in der Vorbereitung personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Kapitän Thomas Holz befindet sich nach einer Bandscheiben-Operation erst im Aufbautraining, gleiches gilt für Stürmer Christopher Knapp (Knie-OP) und Angreifer Rico Altmeyer. "Wir hoffen, dass die drei noch bis zum ersten Spiel fit werden. Insbesondere bei Thomas könnte es aber eng werden", erklärt Müller.

Keine Aussicht auf eine baldige Rückkehr auf den Platz besteht bei Defensiv-Akteur Michel Kaluza. Der Sommer-Neuzugang, der in den vergangenen beiden Jahren immer wieder schwere Knieverletzungen hatte, muss wohl sogar nach einer erneuten Verletzung in diesem Bereich seine Karriere beenden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung