Drei Treffer in drei Minuten

Die SG Gronig-Oberthal hat ihr erstes Spiel in der Aufstiegsrunde zur Fußball-Bezirksliga gewonnen. Nach einem 0:2-Rückstand setzte sie sich noch mit 5:3 gegen Urexweiler II durch. Der STV Urweiler verlor dagegen beim FC Bierbach mit 0:3.

Die Fußballer der SG Gronig-Oberthal dürfen weiter vom Aufstieg in die Bezirksliga träumen. Die Mannschaft von Spielertrainer Stefan Hobinder setzte sich am Mittwoch in der Aufstiegsrunde der A-Klassen-Vizemeister mit 5:3 gegen den SV Urexweiler II durch.

Urexweiler II war vor 230 Zuschauern in Tholey im ersten Durchgang besser und führte zur Pause durch ein Tor von Tim Schneider aus der 39. Minute mit 1:0. "In der ersten Hälfte ging bei uns überhaupt nichts", gab SG-Trainer Stefan Hobinder, der die Mannschaft gemeinsam mit Frank Keller trainiert, zu. Und es kam noch schlimmer. Drei Minuten waren im Hälfte zwei gespielt, als Thomas Rech zum 2:0 für Urexweiler traf. Doch danach drehte Gronig-Oberthal auf: In der 57. Minute verkürzte Leon Gisch auf 1:2. Nur Augenblicke später erzielte Michael Spengler das 2:2. Und in der 59. Minute brachte Winter-Neuzugang Julian Scheid die SG mit 3:2 in Führung. Als Christian Keller in der 77. Minute per Freistoß das 4:2 folgen ließ, schien alles klar. Doch Urexweiler II gab nicht auf. Marco Zewe verkürzte drei Minuten vor Schluss auf 3:4. Der SVU II warf nun alles nach vorne und war dem Ausgleich nahe. So scheiterte Rech am Pfosten. Fast im direkten Gegenzug sorgte Keller mit dem 5:3 für die Entscheidung.

Durch den Sieg zog Gronig-Oberthal ins Halbfinale oder sogar schon ins Finale der Aufstiegsrunde ein. Das entscheidet sich an diesem Samstag. Eigentlich soll die SG im Halbfinale an diesem Sonntag, 15 Uhr, in Landsweiler/Reden auf den FC Bierbach treffen. Die Partie findet aber nur statt, wenn die DJK St. Ingbert zuvor am Samstag im Entscheidungsspiel um den Landesliga-Aufstieg gegen Hellas Bildstock verliert. Sollte St. Ingbert nämlich gewinnen und den Aufstieg schaffen, würde in der Bezirksliga Homburg ein Platz frei, diesen bekäme Bierbach. In diesem Fall wäre Gronig-Oberthal direkt fürs Finale der Aufstiegsrunde (am Mittwoch) qualifiziert.

Urweiler unterliegt Bierbach

Der STV Urweiler musste dagegen am Mittwoch seine Aufstiegshoffnungen begraben. Der Vizemeister der Kreisliga A Weiselberg unterlag in Münchwies Bierbach mit 0:3. Nico Vockenberg hatte schon nach neun Minuten eine 2:0-Führung für Bierbach herausgeschossen. Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte Robin Lück vor 300 Zuschauern auf 3:0. "Wir haben am Anfang richtig gepennt. Danach waren wir besser, aber uns ist einfach kein Tor gelungen", ärgerte sich STV Trainer Dieter Drobczynski.