Drei-Kapellen-Runde in Bergweiler wird eröffnet

Weg wird eröffnet : Neue Wanderstrecke entlang dreier Kapellen

Die Route, die ihren Startpunkt in Bergweiler hat, wird am kommenden Samstag vorgestellt.

Der Wanderweg „Drei-Kapellen-Runde“ wird am Samstag, 14. Dezember, 10 Uhr, eröffnet. Dazu laden Tholeys Bürgermeister Hermann Josef Schmidt (CDU) und Wolfgang Recktenwald, Ortsvorsteher von Bergweiler, auf den Kommunikationsplatz in Bergweiler.  Von dort aus möchte Recktenwald die Wanderer über den neu angelegten, 7,1 Kilometer langen Weg rund um Bergweiler führen. Wie ein Sprecher berichtet, passieren die Teilnehmer unterwegs drei historisch bedeutsame Kapellen, deren Entstehungen vom 13. bis ins frühe 18. Jahrhundert reichen.

Start des Wanderweges ist der Kommunikationsplatz mit der St. Erasmus-Kapelle. Die unter Denkmalschutz stehende Kapelle wurde 1784 zu Ehren des Märtyrers Erasmus errichtet, bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Wallfahrten zur Kapelle organisiert. Zwischenstation ist das Heiligenhäuschen, eine im Himmelwald gelegene Waldkapelle. Sie soll 1720 von einem französischen Offizier aus Dankbarkeit für seine Genesung errichtet worden sein. Letzte Zwischenstation  des Wanderwegs ist die Blasiuskapelle auf dem Blasiusberg bei Bergweiler, deren Entstehung bis ins 13. Jahrhundert zurück reicht. Die jetzige Kapelle stammt aus dem Jahr 1718 und ist seither das historische Kleinod des Ortes geblieben.

Vom Blasiusberg führt der Weg  wieder zum Ausgangspunkt in der Ortsmitte zurück. Im Feuerwehrgerätehaus haben die Teilnehmer abschließend Gelegenheit, sich zu stärken.

Weitere Informationen bei der
Gemeindeverwaltung Tholey:
Tel. (0 68 53) 5 08 66.