"Dieses Projekt ist meine Leidenschaft"

"Dieses Projekt ist meine Leidenschaft"

Die Hallen in Reinsfeld, Nonnweiler und Thalfang waren bei den bisherigen Auftritten bis auf den letzten Platz gefüllt. Worauf ist dieser enorme Erfolg zurückzuführen? David Steines: Musicals verzaubern die Zuhörer durch Musik, Tanz und Schauspiel. Man wird in eine magische Welt entführt

Die Hallen in Reinsfeld, Nonnweiler und Thalfang waren bei den bisherigen Auftritten bis auf den letzten Platz gefüllt. Worauf ist dieser enorme Erfolg zurückzuführen?David Steines: Musicals verzaubern die Zuhörer durch Musik, Tanz und Schauspiel. Man wird in eine magische Welt entführt. In unserem Fall liegt das Außergewöhnliche darin, dass alle Akteure sehr jung sind und aus unserer Region stammen. Die stimmliche und schauspielerische Qualität hat alle Zuhörer überrascht. Einige "Fans" reisen dem Projekt sogar schon hinterher. Das Konzept wurde von mir selbst erarbeitet und einstudiert. Sämtliche Kostüme und Requisiten wurden von uns selbst erstellt. Nichtsdestotrotz lohnt es, sich einen eigenen Eindruck der Show zu verschaffen Wie sieht das Programm konkret aus und worauf können sich die Besucher des Musicals freuen? Steines: Es werden Querschnitte durch die schönsten und bekanntesten Musicals dargeboten, angefangen von dem Welterfolg "Les Miserables", "Elisabeth", neuere Produktionen wie "Hairspray" bis hin zum Wiener Musicalrenner "Rudolf - Affaire Mayerling". Drei Stunden, vollgepackt mit Engagement, Herzblut und Lampenfieber entführen den Zuhörer in die Musicalwelt.Sie persönlich absolvieren ein Musicalstudium in Hamburg. Ist das Studium und die Arbeiten rund um das Musical Projekt noch miteinander vereinbar?Steines: Schwierig ist es schon, die Termine zu koordinieren. Ich kann jetzt nicht mehr so oft nach Hause kommen. Aber dieses Projekt ist meine Leidenschaft und kann mir auf meinem weiteren Weg nur behilflich sein. Wie geht es mit dem Musical Projekt weiter. Ist das schon etwas für die nähere Zukunft geplant?Steines: Ich möchte das Musical-Project auf jeden Fall weiter leben lassen. Die nächste Show, nach dem Auftritt in Hasborn, findet am 4. Dezember um 20 Uhr in der Hochwaldhalle Hermeskeil statt. Was mich besonders gefreut hat, war eine Buchung für eine größere Betriebsfeier in Trier. Auch hier konnten wir einen großen Erfolg verzeichnen. Für das Jahr 2011 stehen noch Verhandlungen aus.

Auf einen BlickKarten im Vorverkauf für das Musical sind im Vorverkauf im Rathaus Tholey Tel. (0 68 53) 50 89, bei Tabak Malburg in Hasborn Tel. (0 68 53) 62 20 und Geschenke Broy (0 68 53) 83 42 sind für sechs Euro erhältlich. Die Karten an der Abendkasse kosten acht Euro. frf