Fußball: „Dieses Mal hat alles gepasst“

Fußball : „Dieses Mal hat alles gepasst“

Kai Schäfer freut sich auf das Trainer-Amt in Tholey. Duo mit Giuseppe Mangiardi.

Giuseppe Mangiardi und Kai Schäfer werden nächste Saison das neue Spielertrainer-Duo bei Fußball-Landesligist SF Tholey (wir berichteten). „Ich bin schon mehrere Jahre mit den SF in Kontakt. Dieses Mal hat alles gepasst“, sagt der 32-Jährige Schäfer. „Ich hatte gute Gespräche mit dem Verein –– und mit Giuseppe habe ich einen Partner als Trainer an der Seite, mit dem wir etwas auf die Beine stellen können.“

Mangiardi ergänzt: „Ich bin seit zwei Jahren A-Jugend-Trainer in Marpingen und das macht mir Riesenspaß. Deshalb wollte ich jetzt im Aktivenbereich einsteigen.“ Der 29-Jährige ergänzt lachend: „Kai ist eher der ruhigere Typ, ich eher der temperamentvolle. Ich denke, das wird sich perfekt ergänzen.“

Schäfer und Mangiardi sind derzeit mitten in den Planungen für die nächste Saison. „Wir sind auf der Suche nach Verstärkungen. Wir wollen den Kader breiter aufstellen und zudem wieder eine zweite Mannschaft ins Rennen schicken“, verrät Mangiardi. Sein künftiger Kollege Schäfer hat für die Planungen mehr Zeit, als er dachte: Denn in der Winterpause wollte der Mittelfeldspieler eigentlich vom VfB Theley zu Bezirksligist SG Scheuern-Steinbach-Dörsdorf wechseln. „Ich darf aber leider nicht für die SG spielen, weil da eine Frist verpasst wurde“, berichtet Schäfer.

Mangiardi ist dagegen bis zum Saisonende für seinen derzeitigen Club, Verbandsligist SG Marpingen-Urexweiler, im Einsatz – und beobachtet seinen neuen Verein eine Klasse tiefer. „Ich hoffe, dass Tholey in der Landesliga bleibt“, sagt der Offensiv-Akteur. Da sieht es derzeit allerdings nicht so gut aus. Obwohl Tholey zuletzt zu einem 3:3 bei der SG Neunkirchen-Selbach kam, rutschte der Club auf den vorletzten Platz ab. Am Sonntag, 15 Uhr, erwartet Tholey die SG Lebach-Landsweiler II.

Mehr von Saarbrücker Zeitung