1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Die vierte Generation steht schon in den Startlöchern

Die vierte Generation steht schon in den Startlöchern

"Die Kunden sollen zurückkommen und nicht die Möbel," ist Manfred Johanns (68) Firmen-Credo. Der Theleyer Traditionsbetrieb, Tischlerei und Ladenbau Manfred Johann, wurde 1934 von dessen Vater Friedrich gegründet.

Am kommenden Wochenende feiert die Schreinerei ihr 80-jähriges Bestehen; mit einem Jahr Verzug. Denn so haben die Besucher die Möglichkeit, das nagelneue Flächenlager mit integrierter Plattensäge zu besichtigen. In der Werkhalle können sie zudem beim Anfahren der Kanten ihrer eigenen Wanduhr selbst Hand anlegen. Christian Kirsch (51), der den Betrieb gemeinsam mit seinem Schwiegervater Manfred leitet, berichtet stolz: "Mit unserem Flächenlager sind wir Pioniere im Saarland." Auf der acht mal 30 Meter großen Fläche werden Platten eingelagert und können auf Knopfdruck vollautomatisch aus den Stapeln geordert und zugeschnitten werden. Die Schreinerei Johann beschäftigt 25 Angestellte, zwei davon seit 40 Jahren. Ein Vorzeigeprojekt ist der Innenausbau des Tourist-Informationszentrums des Landkreises, "Tour Rondo", am St. Wendeler Bahnhof im Jahr 2011. Die Ausstattung besteht ausschließlich aus heimischen Hölzern. Die Fortführung des Familienbetriebs ist indes gesichert: Mit Holztechniker und Tischlermeister Sebastian Kirsch (24) steht bereits die vierte Generation in den Startlöchern.

Die Schreinerei Johann feiert mit dem Tag der offenen Tür am Samstag, 16. Mai, und Sonntag, 17. Mai, ihr 80-jähriges Bestehen. Am Samstag, um 11 Uhr, beginnt der offizielle Teil. Handwerkskammerpräsident Bernd Wegner wird den Betrieb und seine Mitarbeiter für langjährige Tätigkeit auszeichnen. Von 14 bis 19 Uhr ist die Werkhalle für Besucher geöffnet und die Mitarbeiter stehen für alle Fragen bereit; ebenso am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.