1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Schaumberger Land sagt alles ab

Lage zu unsicher : Rettungsschwimmer sagen Versammlung ab und stellen Training ein

Übungsstunden nach den Ferien bis auf weiteres ausgesetzt. Digitale Sitzung statt realer Jahreshauptversammlung.

„Wir müssen leider mitteilen, dass wir aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage gezwungen sind, unsere Jahreshauptversammlung abzusagen“, teilt Patric Haupt von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Schaumberger Land mit. Die Versammlung hätte am Sonntag, 25. Oktober, im Theleyer Pfarrheim stattfinden sollen. Man werde aber für Sonntag eine digitale Sitzung einberufen, um das weitere Vorgehen, auch im Hinblick auf die Nikolausfeier, zu besprechen. An dieser Sitzung können laut Haupt außer den Vorstandsmitgliedern und Ausbildern auch interessierte Mitglieder teilnehmen.

Wer das möchte oder wem sonstige Fragen unter den Nägeln brennen, die während der Online-Sitzung erörtert werden sollen, könne eine entsprechende E-Mail im Vorfeld an info@schaumbergerland.dlrg.de senden.

Weiter teilt Haupt im Namen des DLRG mit, dass nach den Herbstferien vorerst kein Training angeboten werde. Diese Entscheidung beruhe auf den aktuellen Zahlen der sogenannten Inzidenz, also der Neuinfizierten in den letzten sieben Tagen pro 100 000 Einwohner.

Lockerungen seien laut Vorgabe erst 14 Tage nach Normalisierung und Stabilisierung der Situation umzusetzen. Also sei es weiterhin wichtig, die Entwicklung zu beobachten. Sobald es beim DLRG weitergehe, werde die Ortsgruppe darüber öffentlich informieren. Solange die Online-Anmeldung auf der Website der Gruppe noch nicht freigeschaltet sei, müsse davon ausgegangen werden, dass kein Training stattfindet.

schaumbergerland.dlrg.de/kurse-und-sicherheit/anmeldung/