1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Seelsorge: Den Patienten ein Lächeln schenken

Seelsorge : Den Patienten ein Lächeln schenken

() Im Caritas Senioren-Haus Hasborn werden zwei Frauen zu Mitarbeiterinnen in der Seelsorge ausgebildet. „Wir wollen dafür sorgen, dass es auch der Seele unserer Bewohner gut geht“, umschreibt Sandra Kuhn, Altenpflegeassistentin im Senioren-Haus, ihre angehende Tätigkeit. Bei diesem Projekt „Seelsorge in Einrichtungen der Altenhilfe katholischer Träger“ werden sie und ihre Kollegin Maria Reichert derzeit für diese Aufgabe qualifiziert. Kuhn ergänzt: „Eigentlich betreiben wir jeden Tag Seelsorge, indem wir den Bewohnern ein Lächeln schenken und für sie da sind. Aber oft fehlen die nötige Zeit und die Ruhe. Wenn wir jetzt an einzelnen Tagen für die Tätigkeit freigestellt werden, können wir uns intensiver des Themas annehmen.“

Bei dem Projekt werden Mitarbeiterinnen aus Altenpflegeeinrichtungen  in mehreren Kursen zur Mitarbeit in der Seelsorge qualifiziert. Jeder Kurs umfasst sieben Einheiten, die wiederum maximal drei Tage dauern. „Als wir von dem Projekt erfahren haben, waren wir uns sofort einig, dass wir uns als Haus beteiligen wollen“, sagt Einrichtungsleiterin Vera Schmidt. „Wir sehen darin eine Ergänzung zu unserem bisherigen seelsorgerischen Angebot durch den Diakon in Rente, Leo Eckert. Aber wir haben hier eine besondere zusätzliche Möglichkeit, die spirituelle Begleitung unserer Bewohner durch Mitarbeiter zu gewährleisten, die sowieso schon da sind, die die Bewohner kennen und bereits eine Vertrauensbasis aufgebaut haben.“