Brandstifter treibt Unwesen im St. Wendeler Land, Sonderermittlungen

Erneut Heuballen angezündet : Brandstifter treibt weiter sein Unwesen im St. Wendeler Land

Bereits zum vierten Mal steht im Raum St. Wendel ein Lagerhaus für Heuballen in Flammen. Die Polizei richtet eine Sonderermittlungsgruppe ein.

Erneut ist es zu einer mutmaßlichen Brandstiftung im Raum St. Wendel gekommen. In einem Heuballenlager zwischen Selbach und Theley ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Feuer ausgebrochen, etwa 70 Heuballen standen lichterloh in Flammen.

Die Feuerwehr rückte zügig zum Brandherd aus. Wie ein Feuerwehrsprecher mitteilt haben sich die Einsatzkräfte dazu entschieden, die Ballen kontolliert abbrennen zu lassen, da „keine Gefahr eines Übergriffs der Flammen“ auf umliegende Gebäude bestanden habe. Die Feuerwehr Selbach hat eine Brandwache eingerichtet, die die Flammen im Auge behalten soll.

Es ist bereits der vierte Brand innerhalb weniger Tage. Deshalb geht die Polizei davon aus, dass es sich um einen weiteren Akt der Brandstiftung gehandelt haben muss. Die Polizei in St. Wendel hat eine Sonderermittlungsgruppe eingerichtet. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen allerdings noch keine konkreten Angaben zum Stand der Untersuchungen machen.