1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Bewohner des Senioren-Hauses in Hasborn gestalten Sommerfest mit

Bewohner des Senioren-Hauses in Hasborn gestalten Sommerfest mit

Über wunderbares Wetter haben sich die Gäste des Sommerfestes im Caritas-Senioren-Haus Hasborn gefreut. Ausgelassen feierten die Besucher gemeinsam mit den Bewohnern.

Prima Stimmung und gute Laune herrschten beim Sommerfest im Caritas-Senioren-Haus Hasborn . Die Mitglieder des Fördervereins und die Mitarbeiter waren schon früh auf den Beinen und hatten für alles gesorgt, was dazu gehört. Die Mühen hatten sich gelohnt. Das Programm lockte zahlreiche Besucher an. Kooperator Karl Michael Fuck und Diakon Leo Eckert zelebrierten zunächst die Sonntagsmesse mit musikalischer Unterstützung des Kirchenchores St. Bartholomäus Hasborn-Dautweiler. Zum Auftakt spielte die Jazzcombo-Band von Julia Brunetti. Mit abwechslungsreichem Repertoire aus Jazz und Blues begeisterte das Trio die Zuhörer.

Auch die Bewohner hatten einige Programmpunkte einstudiert. Den Anfang machte der Senioren-Haus-Chor unter der Leitung von Hildegard Seibert. Unter dem Motto "In den Bergen" präsentierte er zünftige Wanderlieder und konnte das Publikum zum Mitsingen motivieren. Nach dem Auftritt des Chores war Stühlerücken angesagt. Tanzleiterin Ingeborg Schweitzer und ihre Senioren zeigten, worauf es beim "Tanzen im Sitzen" ankommt. Sie hatten Show-Einlagen zu "Lollipop" und dem "Radetzky-Marsch" vorbereitet. In zünftigem Takt spielte Hausmusikus Eugen Heck auf. Mit viel Applaus wurde auch der Auftritt des traditionsreichen Spielmanns- und Fanfarenzuges Blau-Weiß Steinbach belohnt. Ebenfalls mit von der Partie waren die Hasborner Alphornbläser. Mit ihrem heiteren Senioren-Haus-Vortrag "Wandel der Zeit" erntete Bewohnerin Irmgard Kinzer ganz besonders viel Applaus. Pausenlos im Einsatz war Günter Meyer an der Beschallung. Seit vielen Jahren kümmert sich der Fachmann um die Tontechnik der Veranstaltung. Wer noch die passende Urlaubs-Lektüre suchte, hatte die Gelegenheit den einen oder anderen Roman bei der vielseitig bestückten Bücher-Börse zu ergattern. Die Programmpausen nutzten die Gäste für einen Besuch der Ausstellungen. Neben den farbenfrohen Bildern von Mandy Johann-Franz gab es im Foyer und einem separaten Ausstellungsraum Keramikarbeiten von Susanne Schäfer zu sehen. Den musikalischen Abschluss übernahm Alleinunterhalter Engelbert.