1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Kräutermarkt: Auf Schnuppertour im Reich der Kräuter

Kräutermarkt : Auf Schnuppertour im Reich der Kräuter

Der Kräutermarkt in Tholey war eine Verlockung für alle Sinne. Auch die angebotenen Workshops stießen auf gute Resonanz.

Hier ein Hauch von Lavendel, dort von Pfefferminze, Zitronenkraut, Basilikum und Co. Wer am vergangenen Sonntag nach Tholey kam, fühlte sich beinahe wie in der Provence. Lebhaftes Treiben herrschte rund um das Rathaus an den vielen Marktständen des neunten Tholeyer Kräutermarktes.

Seit 2009 lockt der Kräutermarkt  Jahr für Jahr viele Besucher nach Tholey. Weil die Gemeinde den Markt an das Klosterfest der Benediktinerabtei St. Mauritius koppelt, findet er immer nach dem Fest des heiligen Benedikt um den 10. Juli statt. Der Kräutermarkt ist jedes Jahr der krönende Abschluss der Kräutertage.

Seit dem 20. Juni drehte sich in der Gemeinde in zwölf Veranstaltungen alles rund um das Thema Kräuter. „Das Interesse an den Kräutertagen war enorm groß. Bis auf einen Workshop waren alle unsere Termine ausgebucht“, sagt Jutta Backes-Burr, die Kulturbeauftragte der Gemeinde. Diplom-Biologin und Kräuterexpertin Vera Lauck-Schneider führt das große Interesse auf ein wachsendes Bewusstsein der Menschen für gesunde Ernährung und für heimische Produkte zurück.

Über 30 Anbieter aus dem Saarland und der Pfalz präsentierten eine große Produktvielfalt auf dem Markt. Manche Standbetreiber sind schon seit Jahren dabei. So gab es für die Besucher viele Möglichkeiten, sich nicht nur mit Pflanzen für den heimischen Kräutergarten einzudecken, sondern auch kräuterbasierende Produkte zur Gesundheits- und Körperpflege zu erwerben. Natürlich durften an den Ständen auch Liköre, Limonaden und Gebäck gekostet werden.

Reges Treiben herrscht auch am bunt mit Kräutersträußen geschmückten Stand des Tholeyer Kneipp-Vereins. Die Kneippianer präsentieren sich jedes Jahr auf dem Kräutermarkt und locken die Besucher mit Kräuterkeksen, Pesto und dem sogenannten Schaumbergdudler, einer köstlichen Kräuterlimonade, an. „Beim Kräutermarkt schaffen wir es auch, das ein oder andere neue Mitglied für unseren Verein zu gewinnen“, berichtet Marion Cavallaro, die zweite Vorsitzende des zurzeit 90 Mitglieder zählenden Vereins. Hedi Krämer aus Aschbach gehört zu den Stammgästen des Kräutermarktes. „Ich warte jedes Jahr ungeduldig auf den Markt. Hier gibt es immer so viel zu entdecken“, verrät die Kräuterliebhaberin. Zu Hause habe sie einen ganzen Urwald mit einer Vielzahl an heimischen Kräutergewächsen.

Jutta Backes-Burr von der Gemeinde Tholey ist zufrieden mit den Kräutertagen und dem abschließenden Kräutermarkt: „Ausgebuchte Workshops, gut besuchte Vorträge, mehr als 5000 Besucher unseres Kräutermarktes bei bestem Wetter, zufriedene Händler und viele interessante Gespräche. Was will man mehr.“

 Beim Kräutermarkt in Tholey gab es viel zu entdecken, zu probieren – und natürlich Zeit für ausgiebige Gespräche.
Beim Kräutermarkt in Tholey gab es viel zu entdecken, zu probieren – und natürlich Zeit für ausgiebige Gespräche. Foto: Marion Schmidt

Nach den Kräutertagen ist vor den Kräutertagen. Für die Kulturbeauftragte beginnt in den nächsten Tagen bereits die Planungsphase des Kräutermarktes 2018.