1. Saarland
  2. St. Wendel

Themen selbstständig bearbeitet

Themen selbstständig bearbeitet

St. Wendel. Der Workshop begann mit dem Film "Das Leben der Anderen" und einer Einführung in die Geschichte der DDR und der Bundesrepublik Deutschland. "Das Leben der Anderen" handelt von der Bespitzelung durch die Staatssicherheit (Stasi) in der DDR. Nach dieser Einführung teilten die Kursleiter die 13 Jugendlichen zwischen zwölf und 16 Jahren in fünf Gruppen ein

St. Wendel. Der Workshop begann mit dem Film "Das Leben der Anderen" und einer Einführung in die Geschichte der DDR und der Bundesrepublik Deutschland. "Das Leben der Anderen" handelt von der Bespitzelung durch die Staatssicherheit (Stasi) in der DDR. Nach dieser Einführung teilten die Kursleiter die 13 Jugendlichen zwischen zwölf und 16 Jahren in fünf Gruppen ein. Diese erarbeiteten zum Thema Grundrechte fünf Kurzfilme. "Die Themen haben die Kinder selbstständig behandelt, Drehbücher geschrieben und eigene Darstellungen aufgenommen", sagt Kathrin Brandt, Mitarbeiterin des Internetsenders. Beispielsweise erstellte eine Gruppe einen Film zur Meinungsfreiheit. Dabei beklagten sich zwei Teilnehmer zum Thema achtjähriges Gymnasium - zu viel Stoff in zu wenig Zeit, und bekamen von einem Dritten vorgeworfen, keine Ahnung von Politik zu haben. Als die Kläger fragten, was denn positiv an dieser Politik sei, klebte der Befürworter ihnen den Mund zu. So stellten die Jugendlichen symbolisch dar, wie in der DDR Meinungsfreiheit zum Thema achtjähriges Gymnasium untergraben worden wäre. "Das Motto ist für mich sehr interessant, da mein Vater selbst mit seinen Eltern aus der DDR geflohen ist", sagt der sechzehnjährige Felix Braun. "Ich mache seit 2005 bei Orange Twentyonemedia mit und habe über Freunde von dem Workshop erfahren", sagt Braun. Die gemeinnützige Jochen-Rausch-Stiftung für Jugend, - Kultur, - und Sozialarbeit rief den Jugendinternetsender 2003 ins Leben, der die Medienkompetenz der Jugendlichen fördert und solche Kurse gibt. "Die Workshops finden immer während der Ferien statt und beziehen sich auf gesellschaftliche Themen wie zuvor Umwelt oder Mobbing. Ziel dieses Workshops ist es, einen Wissensfilm zum Thema Grundrechte und DDR aus allen fünf Kurzfilmen der Gruppen zu erstellen", sagt Brandt. mö