1. Saarland
  2. St. Wendel

Test auf Herz und Nieren

Test auf Herz und Nieren

Marpingen. Wenn's läuft, dann läuft's: Problemlos sind die Damen des Handball-Oberligisten DJK Marpingen in die zweite Hauptrunde der Bank-1-Saar-Trophy eingezogen: Beim Saarlandligisten HSG Dudweiler gewannen die Moskitos unter der Woche deutlich mit 39:17. In der kommenden Runde wartet nun Liga-Konkurrent SV Zweibrücken auf die Moskitos

Marpingen. Wenn's läuft, dann läuft's: Problemlos sind die Damen des Handball-Oberligisten DJK Marpingen in die zweite Hauptrunde der Bank-1-Saar-Trophy eingezogen: Beim Saarlandligisten HSG Dudweiler gewannen die Moskitos unter der Woche deutlich mit 39:17. In der kommenden Runde wartet nun Liga-Konkurrent SV Zweibrücken auf die Moskitos. Deren Augenmerk gilt nach dem Pokalspiel aber längst wieder dem Alltag, und da kommt es diesen Samstag (18 Uhr) zu einem Kräftemessen bei der TSG Mainz-Bretzenheim, dem Vize-Meister der vergangenen Saison. "Jetzt wird sich zeigen, was in der Mannschaft drinsteckt und wie sie mit einer solchen Situation umgeht", sagt DJK-Trainer Manfred Wegmann vor dem Spitzenspiel des achten Spieltages. Derzeit liegen die Moskitos mit 12:2 Zählern auf dem zweiten Platz der RPS-Oberliga, Mainz ist Dritter (11:3). Aber das genügt den Handballerinnen aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt nicht, denn wie Wegmann erzählt, "wollen sie unbedingt den Meister machen". Daher versuchte die TSG auch vor der Saison, Katharina Leib von den Moskitos loszueisen und zu einem Wechsel zu überreden - erfolglos.Personell kann der Moskitos-Trainer in Mainz aus dem Vollen schöpfen, lediglich die beiden Langzeitverletzten Yvonne Detzler (Kreuzband) und Britta Buchholz (Rücken) fehlen. Dafür rücken erneut Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft in den Kader der ersten auf, "so dass wir personell gut aufgestellt sind", berichtet Wegmann. Seiner Ansicht nach wird entscheidend sein, "wer am besten mit dem Druck umgehen kann". Den größeren sieht er beim Gegner. "Sollten sie gegen uns verlieren, wäre für die nächste Zeit eine kleine Vorentscheidung gefallen." tog