1. Saarland
  2. St. Wendel

Tennisclub Ostertal ist gut aufgestelllt

Tennisclub Ostertal ist gut aufgestelllt

Ostertal. Auf der Mitgliederversammlung des Tennisclubs Ostertal im Vereinsheim auf dem Buberg wurde der bisherige Vorstand einstimmig wieder gewählt. Die Aufteilung der Tätigkeitsbereiche in Verwaltung, Organisation, Finanzen, Spielbetrieb und Jugendbereich habe sich in den zurückliegenden zwei Jahren bewährt, wie Vorstandsmitglied Jürgen Weyrich auf der Versammlung darlegte

Ostertal. Auf der Mitgliederversammlung des Tennisclubs Ostertal im Vereinsheim auf dem Buberg wurde der bisherige Vorstand einstimmig wieder gewählt. Die Aufteilung der Tätigkeitsbereiche in Verwaltung, Organisation, Finanzen, Spielbetrieb und Jugendbereich habe sich in den zurückliegenden zwei Jahren bewährt, wie Vorstandsmitglied Jürgen Weyrich auf der Versammlung darlegte. Zwar ist die Negativentwicklung der Mitgliederzahlen, die den Tennissport insgesamt erfasst hat, auch am TCO nicht spurlos vorüber gegangen, aber trotzdem sind für die kommende Spielsaison nochmals elf Mannschaften in der Meden-Runde angemeldet. Die rückläufige Tendenz im Bambini- und Jugendbereich, in dem der Tennisclub Ostertal selbst keine Mannschaften mehr melden kann, wurde auf der Mitgliederversammlung unter den unterschiedlichsten Gesichtspunkten lebhaft diskutiert. Um speziell im Bambini- und Jugendbereich Zeichen zu setzen, beschloss die Versammlung auf Vorschlag des Vorstands ab 1. Juli Jugendliche bis 18 Jahre beitragsfrei zu stellen. Dieter Haag gab auf der Versammlung einen Überblick über die ausgeglichene finanzielle Situation des TCO und verdeutlichte das Ausmaß der Aufwendungen in den vergangenen 15 Jahren für die Finanzierung der drei Kunstrasenplätze, die die Garantie dafür sind, dass schon ab dem 20. März beim TC Ostertal die Open-Air-Saison beginnen kann, die dann im Eröffnungsturnier vom 17. bis 26. April ihren erste Höhepunkt hat. kp