Taxifahrer haut nach Unfall einfach ab

Taxifahrer haut nach Unfall einfach ab

St. WendelTaxifahrer haut nach Unfall einfach ab Ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern, hat sich ein Taxifahrer in St. Wendel aus dem Staub gemacht. Das zumindest berichtet laut Polizei ein Autofahrer. Demnach war er mit seinem Wagen auf der Ostertalstraße von Niederkirchen in Richtung Innenstadt unterwegs

St. Wendel

Taxifahrer haut

nach Unfall einfach ab

Ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern, hat sich ein Taxifahrer in St. Wendel aus dem Staub gemacht. Das zumindest berichtet laut Polizei ein Autofahrer. Demnach war er mit seinem Wagen auf der Ostertalstraße von Niederkirchen in Richtung Innenstadt unterwegs. Plötzlich kam ihm ein größeres Taxi-Modell entgegen, das teils auf der Spur des Pkw-Fahrers unterwegs gewesen sein soll. So krachten die Außenspiegel beider Autos aneinander. Der 57-jährige St. Wendeler bremste, stieg aus und schaute nach dem Taxi, das allerdings weiterfuhr. Die Ermittler suchen jetzt Zeugen für den Vorfall vom Fetten Donnerstag, 3. März. Der Unfall soll sich zwischen 9.15 Uhr und 9.30 Uhr zugetragen haben. hgn

Hinweise an die Polizei in St. Wendel, Telefon (0 68 51) 89 80.

St. Wendel

Betrunkener beunruhigt Autofahrer im Parkhaus

In seiner Not hat ein Autofahrer die Polizei alarmiert. Wie ein Beamter mitteilt, hatte der St. Wendeler am Globus-Parkhaus einen älteren Mann entdeckt. Dieser sei nicht mehr in der Lage, auf den Beinen zu bleiben, müsse vom 73 Jahre alten Fahrer gestützt werden. Als Ermittler an die Unglücksstelle kamen, stellte sich rasch heraus, dass der 65-Jährige zwar kräftig getankt hatte, aber ohne weiteres noch zu Fuß unterwegs sein konnte. Er hatte zuvor Karneval gefeiert, schildert ein Beamter. hgn

St. Wendel

Laute Musik einer Kneipe ärgert Nachbarn

Karnevalistische Partymusik hat in St. Wendel die Polizei auf den Plan gerufen. Ein Beamter berichtet, dass sich Anrufer über Krach vor einer Kneipe in der Innenstadt beschwert hatten. Daraufhin inspizierte eine Streife den Ort. Als sie jedoch dort ankamen, war Ruhe. Zwar waren Lautsprecher außen vor dem Wirtshaus. Aus ihnen dröhnte aber zu diesem Zeitpunkt kein Ton, wie sich gestört fühlende Nachbarn anders lautend berichtet hatten. hgn

St. Wendel

Ohne Führerschein, aber mit Drogen unterwegs

Die Polizei hat einen Mann gestoppt, der in St. Wendel im Auto unterwegs war. Laut Bericht kontrollierten Beamte den Verkehr in der Mommstraße. In diese Kontrolle fuhr der 37-Jährige mit seinem Fiat Punto. Rasch stellten die Ermittler fest, dass der St. Wendeler seinen Führerschein schon längst verloren hatte. Dafür fanden sie Drogen bei ihm: Er hatte verbotene Aufputschmittel (Amphetamine) dabei. Er selbst hatte keine Rauschmittel intus. Der Fahrer hat jetzt zwei Anzeigen am Hals: wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (Drogenbesitz). hgn