Tatort Hunsrück am "Züscher Hammer"

Züsch/Nonnweiler. Der so genannte "Züscher Hammer" oberhalb des Nonnweiler Stausees macht am kommenden Sonntag, 31. August, Bekanntschaft mit der regionalen Kriminal-Historie. Ab 17 Uhr liest dann der Autor Hannes Wildecker, dessen bürgerlicher Name Hans Muth ist, an der rekonstruierten Industriestätte im Altbachtal aus seiner Krimiserie "Tatort Hunsrück"

Züsch/Nonnweiler. Der so genannte "Züscher Hammer" oberhalb des Nonnweiler Stausees macht am kommenden Sonntag, 31. August, Bekanntschaft mit der regionalen Kriminal-Historie. Ab 17 Uhr liest dann der Autor Hannes Wildecker, dessen bürgerlicher Name Hans Muth ist, an der rekonstruierten Industriestätte im Altbachtal aus seiner Krimiserie "Tatort Hunsrück". Hans Muth hat in dieser Reihe bereits die Romane "Der Tote im Tann" und "Milch, so weiß wie der Tod" veröffentlicht. Sein drittes Buch in der Serie heißt "Die Bestie vom Saar-Hunsrück-Steig"; es wird am 11. September in Losheim vorgestellt. wb

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort