Tag des Riesenrades: SZ-Leser-Reporter schicken Fotos ein

Leser-Reporter : Riesenräder verzaubern die SZ-Leser-Reporter

Heute ist der Internationale Tag des Riesenrades. Es ist der Geburtstag des Erfinders George Washington Gale Ferris.

Nicht nur der Valentinstag wird am heutigen 14. Februar begangen, auch der  Tag des Riesenrads.  Denn es ist der Geburtstag von George Washington Gale Ferris. Der Ingenieur baute das erste moderne Riesenrad der Welt und ließ es 1893 in Chicago aufstellen. Nicht umsonst heißt das Riesenrad im Englischen Ferris Wheel.
Ferris träumte von einem hochkant aufgestellten Karussell, welches er für die Weltausstellung in Chicago bauen wollte. Diese Idee wurde jedoch zunächst als unrealistisch abgestempelt. 1982 gab es schließlich die Baugenehmigung. Dieses Ferris Wheel hatte laut Wikipedia eine Höhe von 80,5 Metern (264 Fuß), einen Raddurchmesser von 76,2 Metern (250 Fuß) und 36 Gondeln, in denen je 60 Personen Platz fanden.

Heute gibt es Riesenräder auf der ganzen Welt und auf jeder größeren Kirmes. Ein Aufruf der SZ auf Facebook diese Woche zeigte, wie die SZ-Leser-Reporter Riesenräder als Foto-Motive schätzen. Denn eine wahre Flut an Bildern erreichte die Redaktion. Wie schön die Karussells in aller Welt aussehen, das zeigen wir auf dieser Sonderseite.

Mehr von Saarbrücker Zeitung