SV Namborn hofft auf einen Fußballknüller vor voller Hütte

SV Namborn hofft auf einen Fußballknüller vor voller Hütte

Namborn. Der Ball rollt, die Liebenburghalle ist geheizt, die Zuschauer kommen in Scharen. Fußball unterm Hallendach ist in Namborn weiter ein Renner. Nach dem Hallenkreispokal steht von heute bis Sonntag der Markus-Lauer-Pokal für aktive Fußballmannschaften auf dem Programm

Namborn. Der Ball rollt, die Liebenburghalle ist geheizt, die Zuschauer kommen in Scharen. Fußball unterm Hallendach ist in Namborn weiter ein Renner. Nach dem Hallenkreispokal steht von heute bis Sonntag der Markus-Lauer-Pokal für aktive Fußballmannschaften auf dem Programm. Ob Landesligist FC Freisen den Pott verteidigen kann? Weitere 15 Mannschaften von der Bezirksliga bis zur B-Klasse wollen sich dagegen stemmen. Dazu gehören der SV Hofeld, TuS Hirstein und SV Wolfersweiler, die diesen Pokal schon mehrmals gewonnen haben. Die Veranstaltung wird vom SV Hofeld und SV Namborn organisiert und wird bereits zum 17. Mal ausgetragen. Es ist mit 1000 Euro dotiert. Das Turnier beginnt heute um 18.30 Uhr mit der Begegnung SV Hofeld-SV Grügelborn. Das letzte Spiel des Tages bestreiten ab 21.15 Uhr der SV Freisen und der FC Walhausen. Am Sonntag wird ab 10.30 Uhr die Vorrunde mit der Partie des SV Gehweiler gegen den SV Namborn fortgesetzt. Letzte Begegnung ist hier um 13.15 Uhr zwischen dem STV Urweiler und SV Baltersweiler. Die Gruppenersten und Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Zwischenrunde (ab 14 Uhr). Das Spiel um Platz drei beginnt um 18.15 Uhr, das Finale um 18.45 Uhr. "Wir erwarten auch diesmal wieder einen Fußballknüller vor voller Hütte", so Patrick Färber vom SV Namborn. Für das Turnier der Alten Herren haben acht Teams gemeldet. Es beginnt am Samstag um 14 Uhr mit der Begegnung SV Baltersweiler-SG Dreiberg. Das Finale wird um 18.30 Uhr angepfiffen. Titelverteidiger ist der SV Hofeld. se

Auf einen BlickMarkus-Lauer-Pokal: Gruppe A: SV Hofeld, SV Grügelborn, TuS Hirstein, SF Eiweiler.Gruppe B: SV Wolfersweiler, FC Freisen, FC Walhausen, SV Baltersweiler.Gruppe C: SV Gehweiler, SV Namborn, SG Neunkirchen-Selbach, SV Asweiler-Eitzweiler.Gruppe D: STV Urweiler, SV Furschweiler, TuS Nohfelden, SPVG Sötern.Alte Herren Gruppe A: SV Baltersweiler, SG Dreiberg, FC Gronig, FC Uchtelfangen.Gruppe B: SV Hofeld, SV Wolfersweiler, FC St.Wendel, RW Sulzbach. se

Mehr von Saarbrücker Zeitung