1. Saarland
  2. St. Wendel

Studientag in Sötern: Perlen zum Trainieren der Seele

Studientag in Sötern: Perlen zum Trainieren der Seele

Sötern. Die Evangelische Frauenhilfe lädt jedes Jahr Frauen aus dem Kirchenkreis Birkenfeld zu einem Studientag ein. Diesmal trafen sich die saarländischen Besucher einen Nachmittag lang in Sötern. 20 Frauen konnte Helga Lenz, die Vorsitzende der Frauenhilfe im Kreisverband Birkenfeld, an diesem Nachmittag begrüßen

Sötern. Die Evangelische Frauenhilfe lädt jedes Jahr Frauen aus dem Kirchenkreis Birkenfeld zu einem Studientag ein. Diesmal trafen sich die saarländischen Besucher einen Nachmittag lang in Sötern. 20 Frauen konnte Helga Lenz, die Vorsitzende der Frauenhilfe im Kreisverband Birkenfeld, an diesem Nachmittag begrüßen. Nach einer Andacht stellte Christine Kucharski, theologische Referentin aus Bonn, den Teilnehmerinnen die "Perlen des Glaubens" vor: ein Armband mit 18 Perlen, von denen jede eine besondere Bedeutung hat. Solche Gebetsbänder gibt es in vielen Religionen, wie der bekannte katholische Rosenkranz. Aber auch im Islam und im Buddhismus sind Perlen eine Gebetshilfe. Die "Perlen des Glaubens" kommen aus Schweden. Martin Lönnebo, ein evangelischer Bischof, der die Idee dazu hatte, nannte sie "Trainingsgerät für die Seele". Kucharski betonte in ihrem Vortrag, dass es für den Gebrauch zwar Anregungen, aber keine festen Regeln gibt. Jeder könne seinen eigenen Zugang finden. Hier zeigt sich der Unterschied zu den Gebetsperlen anderer Konfessionen und Religionen. Im Anschluss erklärte die Referentin die Bedeutung der unterschiedlichen Perlen. So gibt es außer der Gottesperle noch eine Taufperle, die Ich-Perle, die Perle der Gelassenheit und die Perlen der Liebe, um nur einige der insgesamt zwölf Themenperlen zu nennen. Daneben gibt es außerdem die sechs Perlen der Stille. Am Ende der Veranstaltung hatten die Besucher noch die Möglichkeit, das Perlenbändchen, den "Rettungsring für den Glauben", für sich zu nutzen oder in größeren Gruppen einzusetzen. red