1. Saarland
  2. St. Wendel

Steinberg hofft, dass der Knoten endlich auch zu Hause platzt

Steinberg hofft, dass der Knoten endlich auch zu Hause platzt

Steinberg/Deckenhardt. Riesenjubel am vergangenen Sonntag beim SV Steinberg/Deckenhardt. Nach sechs Niederlagen aus den ersten sechs Saisonspielen stand die Mannschaft von Spielertrainer Michael Hessek auf dem letzten Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga St. Wendel. Dann gab es aber einen 4:0 (3:0)-Auswärtssieg bei der SG Braunshausen-Schwarzenbach

Steinberg/Deckenhardt. Riesenjubel am vergangenen Sonntag beim SV Steinberg/Deckenhardt. Nach sechs Niederlagen aus den ersten sechs Saisonspielen stand die Mannschaft von Spielertrainer Michael Hessek auf dem letzten Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga St. Wendel. Dann gab es aber einen 4:0 (3:0)-Auswärtssieg bei der SG Braunshausen-Schwarzenbach. Nun hängt die Rote Laterne nicht mehr in Steinberg-Deckenhardt, sondern bei der SG Ottweiler. "Die Erleichterung war bei meiner Mannschaft natürlich riesengroß. Endlich ist der Knoten geplatzt", sagt Michael Hessek. Dass seine Mannschaft in den Spielen zuvor den Platz immer als Verlierer verließ, lag auch daran, dass einige Akteure in der Sommervorbereitung nicht so mitgezogen haben, wie noch in der vergangenen Rückrunde, als sich der SVS für die Bezirksliga qualifizierte. Mittlerweile haben die Spieler aber erkannt, dass sie wieder mehr Gas geben müssen, um das anvisierte Ziel Klassenverbleib zu erreichen. Nach dem ersten Saisonsieg hofft Hessek, dass sein Team am Samstag um 16 Uhr gegen die SG Bostalsee nachlegt und auch die ersten Heimpunkte einfährt. "Das ist ein Lokalderby, einige Spieler von uns haben schon in Bosen oder Gonnesweiler gespielt und es ist unser Kirmes-Spiel. Da werde ich die Jungs wohl nicht groß motivieren müssen", ist sich Hessek sicher, dass seine Akteure heiß auf das Duell mit dem Tabellen-Zehnten sind. Hessek bangt derzeit noch um den Einsatz von Stürmer Christian Koch. "Er wird wohl am Wochenende Vater. Ich hoffe, dass es erst am Sonntag soweit ist, und er am Samstag noch spielen kann", erklärt Hessek lachend. Ähnlich wie für Steinberg/Deckenhardt verlief auch für die SG Bostalsee die bisherige Saison nicht optimal. Immerhin gab es am Wochenende aber einen deutlichen 7:2-Heimerfolg gegen den VfB Berschweiler. In der Fremde hat die SGB dagegen noch kein Bein auf den Boden bekommen. Bei drei Auftritten gab es bislang drei Niederlagen. sem