Mit Einschränkungen Stadt- und Kreisbibliothek St. Wendel öffnet wieder

St. Wendel · Keine Veranstaltungen, die PC-Arbeitsplätze und die öffentlichen Toiletten sind nicht zugänglich. Aber die Ausleihe ist offen.

 Symbolfoto.

Symbolfoto.

Foto: dpa/Jens Kalaene

Die Stadt- und Kreisbibliothek ist ab Montag, 4. Mai, wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Allerdings zunächst mit Einschränkungen, die der Corona-Krise geschuldet sind. „Wir werden uns in der nächsten Zeit auf den Verleih von Medien beschränken müssen. Das heißt, es finden weiterhin keine Veranstaltungen statt, die PC-Arbeitsplätze und die öffentlichen Toiletten sind nicht zugänglich“, erläutert Uwe Hippchen vonseiten der Stadtverwaltung. Zudem sei die Anzahl der Besucher, die gleichzeitig die Bibliothek betreten dürfen, begrenzt und werde durch Körbe, die im Vorraum stehen reguliert. „Wer die Bibliothek betreten möchte, muss einen Korb mitnehmen. Sind die Körbe alle im Umlauf, wartet man, bis wieder einer frei wird“, erklärt Hippchen das Prinzip. Er bittet die Leser, ihren Aufenthalt in der Bibliothek auf ein zeitliches Minimum zu begrenzen.

Die Rückgabe entliehener Medien erfolge in Regale, die im Lesecafé aufgestellt wurden. Die Ausleihe erfolge ausschließlich über den Selbstverbucher. Daher sei es wichtig, seinen Bibliotheksausweis mitzubringen. Ohne diesen ist eine Ausleihe nicht möglich. „Darüber hinaus möchten wir alle Besucher bitten, sich mit einem Mund-Nasen-Schutz auszustatten“, sagt Hippchen. Da diese Einschränkungen für einige Benutzer eine Hürde darstellen würden, werde der Abholservice zunächst beibehalten. Leser können also weiterhin Bestellungen telefonisch oder per Mail durchgeben, die sie abholen oder abholen lassen: Tel. (0 68 51) 8 09 19 40, E-Mail bibliothek@sankt-wendel.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort